Stella Sezon im Interview

Vom Herz ins Ohr

/ / Bild: M94.5 / Michael Goder

Wie aus dem Tagebuch geklaut. Stella Sezon zeichnet sich durch eine markante Stimme und emotionale Texte aus. Die R’n’B Künstlerin stammt ursprünglich aus der Ukraine und lebt nun in München. Sie hat uns für ein Interview besucht.

Interview mit Stella Sezon

Nimmer mit der Ruhe

Stella kommt ursprünglich aus der Ukraine. Ihren Produzenten Timothy, der aus Frankreich kommt, hat sie zufällig in Deutschland kennengelernt. Gemeinsam bringen sie als Stella Sezon ihre erste EP raus: ein wilder Mix aus verschiedenen Stilen, die sich nicht in eine Schublade packen lassen.

Inzwischen lässt sich eine vage Musikrichtung der beiden deuten: R’n’B, New Soul und Elektropop. Vor allem von den eigenen langsamen Bluessongs, will sich die junge Songwriterin distanzieren. Sich selbst auf unterschiedlichen Ebenen ausprobieren – darum soll es gehen. Neue technische Möglichkeiten spielen dabei eine sehr große Rolle für Stella Sezon.

Stella Sezon "Love me"
Stella Sezon – Love Me

Warme Heimat, kalte Heimat

Die Künstlerin verarbeitet in ihren Songs emotionale Themen. Dabei wird sie stark von ihrer Heimat beeinflusst. Zum einen fasziniert sie die Wärme, die die Ukraine und ihre Einwohner ausstrahlen. Andererseits ist sie in einem gefühlskargen Umfeld aufgewachsen. Das Resultat: Songs, in denen intensive Gefühle fassbar gemacht werden.

Empfinden im Fokus

Nicht nur Liebe wird in den Songs verarbeitet. Das volle Spektrum an Emotionen beschäftigt Stella. Trotzdem will sie eines nicht aus den Augen verlieren – egal ob beim Musizieren oder nicht: der Zusammenhalt. Sie steht voll und ganz dafür, Dinge gemeinsam einfach auszuprobieren.