Die M94.5-Silvestershow

Gagfeuerwerk trotz Böllerverbot

/ / Bildquelle: Shutterstock

Schon Pläne für Silvester? Ja? Na, die Pläne würde ich gern sehen… Aber wenn auch bei euch Hausparty, Raclette und Feuerwerk-Ankucken ausfallen müssen und Dinner for One euch nicht ganz ausreicht, dann seid nicht traurig: Wir hätten da mal was vorbereitet!

Nämlich bestes Entertainment und top Musik – bei der M94.5-Silvestershow! Wir stehen am 31. Dezember live für euch im Studio, von 21 bis 1 Uhr.

Warum?

Warum denn nicht? Private Pläne konnten ja selbst die feierwütigsten Studierenden unter uns schon frühzeitig begraben. Außerdem: Wann war ein Jahresrückblick jemals so nötig wie 2020? Und weil uns leider das nötige Kleingeld fehlt, um das Jahr vor einem geschulten Psychiater Revue passieren zu lassen, machen wir es eben im Radio…

Aber keine Sorge, auf ein melancholisches Sich-Ausheulen müsst ihr euch definitiv nicht einstellen – davon gab’s bei den weihnachtlichen Familienfeiern doch sowieso schon viel zu viel. Wir lassen uns von so ein bisschen Pandemie nicht die Laune verderben!

Gab schon schönere Jahre, oder? Aber: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Was?

Das übliche halt – nur anders. Ganz anders eigentlich. Den Jahresrückblick halten wir extra kurz (Versprochen!), dafür schauen wir uns auch das Jahrzehnt, das am 31. Dezember um 24 Uhr zu Ende geht, nochmal etwas genauer an. Unser leicht verfrühtes Fazit: 7 von 5 Sternen! Immerhin sind wir Fußball-Weltmeister geworden…

Außerdem diskutieren wir Shakespeares Hamlet („Böllern oder nicht böllern – das ist hier die Frage…“), bashen die Konkurrenz (Also kommt, ganz ehrlich – alles ist doch besser als Silvesterstadl, oder?) und werfen einen Blick in die Kristallkugel für 2021 (Nicht dass wir dabei irgendwas erkennen würden, aber versuchen kann man es ja mal…).

Langweilig wird es auf keinen Fall – davon hatten wir heuer schon genug!

Seien wir doch mal ehrlich: Ganz so furchtbar war 2020 ja auch nicht…

War sonst noch was?

Kurz gesagt: Den Spaß sollte man sich nicht entgehen lassen! Also malt euch ganz dick und rot in eure Kalender; stellt euch so viele Wecker, wie ihr finden könnt; und erzählt es euren Verwandten, Freunden sowie gerne auch wildfremden Menschen auf der Straße oder in Internetforen:

Also Radio an am 31. Dezember und ab geht die Party!