Neutron

Antibiotikaresistenzen – Unterschätztes Risiko

/

Das Rad der Wissenschaft dreht sich weiter und weiter. Damit ihr den Überblick behaltet, stellt euch Neutron alle zwei Wochen das Neueste aus der Welt der Forschung vor. Dabei sprechen wir aber nicht nur über die Ergebnisse von Studien, Experimenten und Untersuchungen. Wir sprechen mit den Menschen, die hinter den wissenschaftlichen Entdeckungen stehen: Forscher:innen aus allen möglichen Disziplinen.

In Deutschland sind Infektionskrankheiten, wie Lungenentzündungen oder Blutvergiftungen, normalerweise kein Todesurteil mehr. Antibiotika bekämpfen bakterielle Infektionen bisher zuverlässig. Aber vielleicht sind uns diese Wirkstoffe zu selbstverständlich geworden. Denn immer häufiger lassen sich Infektionen nicht mehr mit den herkömmlichen Antibiotika behandeln. Manche Keime haben einen Schutz, eine Resistenz entwickelt. 

Eine brandneue Studie aus der medizinischen Fachzeitschrift The Lancet gibt einen Überblick über diese Entwicklung auf globaler Ebene. Das Fazit: Durch resistente Keime sterben mehr Menschen als an HIV oder Malaria und vor allem der globale Süden ist hart getroffen.Wir sprechen in dieser Folge mit Frau Professor Dr. Petra Gastmeier, die an dieser Studie mitgewirkt hat. Sie ist  Professorin für Hygiene an der Charité in Berlin, Direktorin des dort angesiedelten Instituts für Hygiene und Umweltmedizin und sie leitet das Nationale Referenzzentrum für die Überwachung von nosokomialen Infektionen.

Link zur Studie: https://doi.org/10.1016/S0140-6736(21)02724-0

Recherche & Interview: Marius Antonini

Habt ihr Fragen oder Feedback? Dann schreibt uns gerne eine Mail an wissenschaft@m945.de

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden