Long Covid

Long Covid

Die Pandemie der Unbehandelten

/ / Bild: Shutterstock / Josie Elias

Ständige Atemnot, chronische Erschöpfung und Müdigkeit, Geschmacksverlust und hypersensibles Reizempfinden. Mit diesen Symptomen haben viele Long Covid Betroffene zu kämpfen. Der Krankheitsverlauf ist individuell sehr unterschiedlich. Gemeinsam ist den Betroffenen aber, dass Long Covid ihren Alltag stark einschränkt.

“Ich kann einfachste Dinge nur sehr schwer erledigen, die sonst normal sind. Ich wusste beispielsweise nicht mehr, wie ich einen Brief richtig adressiere und musste bei Google nachschauen. Das bringt mich immer zur puren Verzweiflung. Es fühlt sich so an, als ob irgendwelche Fehlsteuerungen im Körper stattfinden.”

Jan-Niklas Lehmann – Long Covid-Betroffener

So beschreibt der Long Covid-Betroffene Jan-Niklas Lehmann nur eine von vielen Alltagssituationen, die sich für ihn seit seiner Infektion mit Corona verändert haben. Der 29-Jährige ist im Oktober 2020 an Corona erkrankt und hat seitdem mit Long-Covid Symptomen zu kämpfen. Amelie Rauh wollte mehr über seine Krankheitsgeschichte erfahren.

Leben mit Long Covid

Jan-Niklas ist kein Einzelfall

Dass Long Covid alles andere als ein kleines Problem ist, zeigt auch eine gemeinsame Studie der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und der TUM.

“Allein in diesem ersten Quartal des Jahres 2022 kamen 140.000 neue Post-Covid Patienten dazu.”

Martin Eulitz – KVB

Trotzdem fühlen viele Betroffene sich nicht ausreichend unterstützt und ernst genommen. So erzählt auch Jan-Niklas Lehmann, dass er sich gerade am Anfang viel Wissen selbst aneignen musste, weil Ärtz:innen teilweise bis heute noch überfordert seien. Hinzu kommt, dass Ärtz:innen die Ursache für Long Covid Symptome oftmals auf die Psyche schieben, was definitiv falsch sei.

Es tut sich was

Es gibt natürlich auch positive Beispiele, die zeigen, dass das Problem mittlerweile erkannt wurde. Die KVB hat zum Beispiel ein sogenanntes LoCoN-Netzwerk gegründet. Hier können sich Hausärzt:innen bei Fachärzt:innen und Psychotherapeut:innen rund um das Thema Long Covid informieren.

“Ich möchte nochmal betonen, dass wir ungefähr 10% sind von Covid-Erkrankten, also schätzungsweise 2,8 Millionen Menschen (…) und wir brauchen einfach mehr Hilfe, mehr Gelder von der Politik für Forschung, damit wir wieder an einem Alltag teilnehmen können.”

Jan-Niklas Lehmann – Long Covid-Betroffener

Long Covid ist eine Krankheit, die viele Menschen weltweit betrifft. Trotzdem steht die Medizin nach über zwei Jahren Corona bei der Erforschung des Krankheitsbildes immer noch am Anfang. Es bleibt also zu hoffen, dass die Forschung aufholt.

Wenn ihr selbst das Gefühl habt, dass ihr euch nach einer Corona-Infektion noch nicht ganz wieder erholt habt, sprecht mit euren Hausärzt:innen oder sucht eine Long-Covid-Ambulanz auf.