Sound of Munich

Da poppt die Liebe

/ / Bild: M94.5

Mit modernen Popklängen und gefühlvollen Texten bewegt uns die Künstlerin Jayce und spricht auch das ein oder andere Tabu Thema an. Eher zufällig hat sie vor nicht mehr als vier Monaten angefangen Musik zu machen. Bei Sound of Munich hat die Wahlmünchnerin uns so einiges über ihre Vergangenheit und die Themen, die sie bewegen, erzählt.

Früh übt sich

Schon als Kleinkind wurde Jayce von ihrem Vater an das Klavier gesetzt, mit sieben Jahren bekam sie Unterricht. Mit dreizehn schnappte sie sich dann die Gitarre von ihrem großen Bruder und brachte sich selber das Spielen bei. Über eine Facebook Gruppe lernte sie hier in München dann ihren Produzenten kennen. Es passte halt einfach, hat gut harmoniert und schon waren die ersten drei Tracks veröffentlicht.

Kraftvoll und persönlich

In ihren Liedern schreibt Jayce auf Englisch über persönliche Themen die alle betreffen, wie Gefühle und Liebe. Ihr bekanntester Song „Same Love“ hat beim letzen CSD auf dem Pink Heaven Truck für die richtige Stimmung gesorgt. Es geht darum, dass alle Menschen die gleiche Liebe fühlen, egal welche sexuelle Orientierung sie haben. Jayce singt somit auch über Themen, über die in Deutschland noch wenig geredet wird. Momentan arbeitet sie an ihrer ersten EP.