Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys

Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys im Interview

Bianchi statt Ferrari

/ / Bild: Ludwig van Borkum

Arrivederci Italo-Schlager, benvenuto Italo-Pop! Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys satteln vom Maranello auf das Rennrad um und melden sich mit einem kleinen Image-Wechsel zurück.

Fahrradfahren bedeutet Freiheit – wer als Teenager nicht gerade in einer fahrradunfreundlichen Großstadt aufgewachsen ist, wird das nachvollziehen können. Und auch Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys nehmen sich die Freiheit und durchleben eine zweite Pubertät: weg vom Italo-Schlager, hin zu einem kurzen Ausflug in den Italo-Pop alla Eros Ramazzotti der 90er Jahre, bis zur stabilen und zeitgemäßen Indie-Nummer.

Andare con me in bici

„Natürlich fahr ich Bianchi!“ – so heißt es in ihrem aktuellen Song „Giro“, eine Hymne auf das Dolce Vita im Ledersattel des italienischen Rennrads. Roy Bianco verbindet Radfahren aber nicht nur mit Sport und befreienden Momenten. Er nimmt sich dabei auch Inspiration für neue Musik:

„Wenn ich auf dem Rad sitze, hab ich die meiste Zeit für mich. Es sind auch die Momente, in denen ich die meisten guten Gedanken habe und inspiriert werde. Echt viele Songtexte sind bei mir auf dem Rad entstanden, wenn ich zum Beispiel eine halbe oder Dreiviertelstunde zur Probe geradelt bin.“

Roy Bianco – Sänger und „tête de la course“ von Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys
Ihre Bremsen glühen immer noch: Roy Bianco (links) & Die Abbrunzati Boys (rechts) / Bild: Ludwig van Borkum

Auch wenn Vieles neu klingt, haben sie sich trotzdem noch lange nicht vom Italo-Schlager endgültig verabschiedet, wie Roy Bianco erzählt: „Man muss auch immer etwas zeitgemäß denken, wir sind immer am Puls der Zeit und vereinen Elemente der Gegenwart mit Gedanken der Vergangenheit und schaffen so ein Kompendium aus Kunst und schönen Dingen“. Seinen Fans versichert er außerdem, dass sie auch wieder die Brücke zurück in den altbewährten Italo-Schlager bauen werden.

Senza problemi passati

Schon die Gitarrentöne klingen so unbeschwert wie die Sommerferien am Gardasee mit dem Eltern. Mit „Amore Sul Mare„, dem ersten Song den Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys Anfang Mai komplett auf italienisch veröffentlicht haben, katapultieren sie ihre Tifosi – ihre Fans – quer über den Brenner bis nach Sirmeone.

Brauchen keinen Maranello mehr: Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys / Bild: Ludwig van Borkum

Auch Die Abbrunzati Boys erinnert sich an seinen ersten Italien-Urlaub:

„Meine erste Italien-Reise war damals wie bei Goethe 1788 mit dem Pferd und der Postkutsche. Nein, es war natürlich wie bei den meisten von uns: schön das Auto vollgepackt, den Brenner runter und dann nach Caorle an die Adria um sich anschließend wie eine Sardine an den vollgepackten Strand zu quetschen. Wenn man dann Abends an der Strandpromenade noch im Alter von drei oder vier Jahren mit diesen kleinen Elektroautos fahren durfte, dann war alles perfekt.“

Die Abbrunzati Boys – Gitarrist, Sänger und Möchtegern-Postkutschenbesitzer

Ciao pronto

Auch wenn der Eurovision Song Contest im nächsten Jahr in „Bella Italia“ stattfindet, haben sich Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys noch nicht eine mögliche Teilnahme vorbereitet, wie Die Abbrunzati Boys gestehen: „Wenn der ein oder andere Redakteur vom NDR jetzt zuhört, werfen wir unseren Hut natürlich in den Ring“. Und Roy Bianco ergänzt, „es muss als credibiler Schlagerstar auch das Ziel sein, einmal am Grand Prix de la Chanson teilzunehmen, zumindest um einmal wie ABBA von der Bühne zu gehen“.

Gefangen im Windows XP Wallpaper: Roy Bianco & Die Abbrunzati Boys mit ihrer Showband (v.l.n.r.): Bungo Jonas, Eisensepp, Blechkofler und Ralph Rubin / Bild: Ludwig van Borkum

Aktuell arbeiten die beiden zusammen mit ihrer Showband mit Bilderbuch-Produzent Zebo Adam in Wien an neuer Musik. Bis das nächste Album fertig ist, wird es noch eine Weile dauern. Aber sie versprechen, dass ihre Tifosi sich schon auf jede Menge mehr „Dolce Vita, Leichtigkeit, Gegenwart, Unmittelbarkeit und weitere Schlagwörter“ freuen dürfen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden