PLATTE DES MONATS: August '21

Wednesday – Twin Plagues

/ / Bild: Ordinal Records

Nach einer drei Jahre langen Suche ist die amerikanische Alternative Band Wednesday in einem harmonischen und melancholisch-shoegazigem Sound angekommen. Ihr neues Album Twin Plagues bringt die Erinnerung an den Sound der 90er Jahre mit der bunten Geschichte der Band zusammen.

Wednesday ist das Bandprojekt der virtuosen Sängerin und Gitarristin Karly Hartzman. Die Amerikanerin hat sich in der Vergangenheit bereits mehrfach an vielen verschiedenen Genres und Stilen ausprobiert. Nach einer musikalischen Selbsterkundungstour durch Ambient Folk, Power Pop und Drone bringt die Künstlerin in diesem Jahr mit ihren Kolleg:innen ein unikates Indie-Rock Album raus.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

VOM WOHNHEIM AUF DIE BÜHNE

Das Bandprojekt entstand aus der Freundschaft zwischen Daniel und Hartzman, die Kommiliton:innen an der University of North Carolina waren. Ausgehend von der gemeinsamen Produktion von sanften Synth-Pop Tracks im Wohnheim ergab sich 2018 die Idee einer Indie-Rock Band. Der Name sollte sich am britischen Vorbild The Sundays orientieren: Wednesday war geboren. 2020 und damit am Ende ihrer Studienzeit in Asheville brachte die Band ihr erstes Album in voller Länger heraus. Es wurde ähnlich wie die frühen Projekte in der WG von Karly Hartzman mit Bandkolleg:innen und Mitberwohner:innen aufgenommen. Direkt ein Jahr später folgt nun die Manifestierung ihres Sounds auf Twin Plagues.

BUNTER INDIE ROCK

Twin Plagues ist eine runde Komposition, die sowohl Balladen wie „Cody’s Only“ als auch mit „Handsome Man“ und „Three Sisters“ schnellere, chaotische Tracks beinhaltet. Das Album zeichnet sich aber auch durch eine gewisse Nahbarkeit und Harmonie aus. Ähnlich wie auf ihrem Debütalbum I Was Trying to Describe You to Someone wird die Musik von Wednesday vor allem von Hartzmans Stimme und dominanten Gitarren-Riffs getragen. Doch auf Twin Plagues hört man, dass die Band ihren Sound weiterentwickelt hat. In Zusammenarbeit mit Jake Lenderman und den Produzenten Alex Farrar und Adam McDaniel folgt Wednesday damit den Spuren von Bands der letzten Dekade. Die Rede ist von Parquet Courts, Snail Mail oder Soccer Mommy, die den Indie-Rock mit Rückbezug auf die 90er Jahre wieder groß machten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Musikvideo zu „Handsome Man“

MUSIKALISCHE ENTDECKUNGSTOUR

Man muss genau hinhören, doch dann blitzt die vielseitige musikalische Vergangenheit von Karly Hartzman immer wieder auf den Songs durch. Es ist vermutlich genau dieser Hintergrund, der Wednesday neben einer soliden Alternative und Shoegaze Platte zu einem Unikat macht. Wednesday beweist damit zum ersten Mal, dass sie beides können: eine mehr als lobenswerte Hommage an vergangenen Indie-Rock Legenden sein und verschiedene Genre-Einflüssen harmonisch mit einbringen. Das macht Twin Plagues zu unserer Platte des Monats.

Twin Plagues ist am 13. August über Ordinal Records erschienen.