Michael Dreilich im Interview

Politisch schlagfertiger Drummer

/ / Bild: Paul Ambrusch

Ob bei Umme Block, MAILÄNDER oder Victoryaz: Wer sich in der Münchner Musikszene auskennt, hat Michael Dreilich garantiert schon einmal am Schlagzeug gehört. Nun hat der 29-Jährige mit dem amerikanischen Rapper Calvin Stone gearbeitet. Herausgekommen ist dabei die abwechslungsreiche EP „Speaking Into Existing“.

Außerhalb des Studios hat Michael Dreilich in den letzten Monaten kaum noch Zeit verbracht. Kein Wunder, denn der Drummer bezeichnet sich selbst als süchtig nach dem live Spielen vor Publikum. Deshalb nutzt er das Studio nun als eine Art Ersatzdroge.

Ob Alternative Rock, Pop oder Hip-Hop: Dreilich liebt es, sich an die verschiedenen Künstler:innen, mit denen er zusammenarbeitet, anzupassen und Neues auszuprobieren.

Das Instrument Schlagzeug funktioniert in den verschiedenen Stilen sehr unterschiedlich. Wie ich meine Kreativität auslebe, ist aber immer gleich. Alle Beats haben ihren Ursprung am akustischen Schlagzeug.

Michael Dreilich

Die Endergebnisse kommen jetzt Schlag auf Schlag: Bereits im Januar 2020 erschien das Album „Dark“ mit seiner Band „Blackout Problems“ und am 19. März 2021 „Speaking Into Existence“ mit Calvin Stone.

Michael Dreilich in seinem Element: Alle Beats entstehen am akustischen Schlagzeug.

Dunkler Hip-Hop nach Kendrick Lamar

Die EP mit dem Hip-Hop Newcomer Stone aus Ohio hat einen dunklen, harten Sound. Der Einfluss der Hip-Hop Ikonen Kanye West und Kendrick Lamar ist klar herauszuhören. Tatsächlich ist Lamar auch ein Grund dafür, dass Dreilich und Stone überhaupt zueinander fanden.

Ich war auf YouTube unterwegs, um ein Album von Kendrick Lamar zu hören. Dann hat die Suchleiste etwas angezeigt. Ich habe dann gemerkt, dass das gar nicht Lamar ist, aber jemand, der ähnlich und ähnlich gut klingt und dann habe ich ihm geschrieben. Jetzt nach dem Todesfall von George Floyd haben wir uns wieder gefunden.

Michael Dreilich

Ihre Songs „Pressure“ und „The Water“ behandeln die Unterdrückung Dunkelhäutiger in den USA und deren andauernde präsente Angst vor Polizeigewalt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Calvin Stone x Michael Dreilich – Pressure (official video) // JUICE Premiere

„Politische Themen werden meine Musik weiter prägen“

Die Black-Lives-Matter-Bewegung hat Dreilichs Bewusstsein für das Thema Rassismus verfestigt und das wirkt sich auch musikalisch aus:

Was sich auf jeden Fall verändert hat, ist, dass man sich mit Themen wie Rassismus wirklich auseinandersetzt. Die Awareness für das Thema war noch nie so groß wie jetzt und ich hoffe, dass das so bleibt. Meine Musik wird es weiter prägen.

Michael Dreilich

Doch die Platte kann auch mit unpolitischen Songs wie „Make It Move“ glänzen. Denn Dreilich liebt die Abwechslung, nicht nur im Genre, sondern auch im Stil seiner Musik.