Lebkuchenherzen auf dem Oktoberfest

A Herzal fürs Herzal

/ / Bild: M94.5

Letzten Samstag war es wieder soweit. Bunte Blinklichter, viele Touristen und wilde Fahrgeschäfte können nur eins bedeuten. Das Oktoberfest hat wieder begonnen und die Menschen strömen in Massen hin. Neben Dirndl und Maßkrug darf aber vor allem eines auch nicht fehlen: die berühmten Lebkuchenherzen. Diese Leckereien sind Tradition und werden mit Sprüchen aus Zuckerglasur wie „Prinzessin“ oder „Ich liebe dich“ an so ziemlich jeder Ecke verkauft.

Von wegen Tradition

So alt wie das Rezept des Lebkuchens ist, so neu ist aber die eigentliche Erfindung der Lebkuchenherzen. Denn auch wenn das Oktoberfest jetzt schon über 200 Jahre alt ist, fanden die Herzen, wie es sie heute gibt, erst vor rund 35 Jahren ihren Weg auf das Volksfest. Und das auch nicht mit einer großartig romantischen Geschichte, sondern schlicht und einfach für den Konsum. Ein Bäcker hatte damals festgestellt, dass sich Schokoladenherzen mit ihrer runden Form besser verkaufen lassen als die spitzen, eher unbeliebten, Lebkuchenherzen und hat es deswegen einfach mal nachgemacht.

Spatzl“

In der Mitte des Herzens, wo früher noch kleine Poesie stand, findet man heute kurze Sprüche und Liebesbekundungen. Von „Lausbua“ über „Beste Chefin“ bis hin zu einem einfachen „Gruß vom Oktoberfest“ ist alles dabei. Sollte man doch mal etwas Ausgefalleneres wollen, kann man sich Lebkuchen aber auch individuell verzieren lassen. Laut Lebkuchenbemaler Michael Schifferl ist der häufigste Wunsch zwar immer noch „Ich liebe dich“, aber inzwischen werden die Herzen zum Beispiel auch als Tischkarten, für Hochzeiten verwendet oder bei Taufen, mit dem Gesicht und Geburtsdatum des Kindes verziert.

Von Ganz klein bis ganz groß

Egal was man letztendlich sucht, bei so viel Auswahl ist sicher für jeden was dabei. Da gibt es die kleinen Herzen zum Umhängen und die großen, die man kaum durch die Gegend tragen möchte. Aber eins haben alle gemeinsam: den leckeren Teig mit Gewürzen wie Anis, Kardamom, Ingwer, Nelken und Zimt und die süßen, farbenfrohen Verzierungen aus Zuckerguss.