LUWTEN im Interview

DER WINDZUG WENN JEMAND NACH HAUSE KOMMT

/ / Bild: Eddo Hartmann

Auf ihrem zweiten Album “Draft” lässt die niederländische Künstlerin LUWTEN zum ersten Mal äußere Einflüsse in ihrer Musik zu. Im Interview mit M94.5 spricht sie darüber, wie das zur aktuellen Zeit passt, wo sie gerne mal die Kontrolle abgibt, und wie viel von ihr selbst in ihrer Kunst steckt.

Tessa Douwstra, oder auch LUWTEN aus den Niederlanden macht abstrakte Pop-Musik. Übersetzt bedeutet ihr Name so viel wie „Orte an denen kein Wind weht” und sie beschreibt sich selbst als Perfektionistin. Bis jetzt ging es ihr viel darum, alleine zu arbeiten, die komplette Kontrolle über ihre Kunst zu haben.

Mit ihrem zweiten Album “Draft” lässt sie nun erstmals Einflüsse von außen zu, sowohl thematisch als auch musikalisch. Der Song “Don’t Be a Stranger” ist beispielsweise um eine alte Aufnahme herum aufgebaut, die sie auf dem Tonbandgerät ihrer Großmutter gefunden hatte.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Luwten – „Airport“

IMPRESSIVE WITHOUT HAVING TO RAISE YOUR VOICE

Auf dem namensgebenden Song und Herzstück der LP „Draft“ sind viele Freund:innen und die Familie von LUWTEN zu hören. Sie hatte sich eine einzelne Note von jeder Person über das Handy schicken lassen und hat den Song darum komponiert – eine gute Hilfe, wie sie sagt.

„When you let coincidence influence the music, it can be quite an asset to what you are already doing with normal instruments.“

LUWTEN im M94.5 Interview

Den Albumtitel selbst beschreibt sie als das Gefühl, wenn jemand nach Hause kommt und ein Luftzug durch die Wohnung weht.

„It’s the comfort of knowing you are not alone, but you have the space to be physically alone.“

LUWTEN im M94.5 Interview

Trotz mehr Blick nach außen ist LUWTEN nach wie vor an fast allen Teilen ihrer Kunst beteiligt. Videos, Cover, Musik und Social Media-Präsenz – auf allem hat sie ihre Hand. Auf die Frage in welchem Bereich sie gerne die Kontrolle abgibt ist die Antwort allerdings schnell gefunden – “that would definitely be planning. (…) I’m a pretty chaotic person and I get stressed quite easily”.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Luwten -„Sleeveless“

TROTZ ISOLATION – EIN BLICK NACH AUßEN

Zwar ist “Draft” schon vor der Pandemie fertig geschrieben worden, trotzdem weiß LUWTEN: “We are seeing everything through the lens of last year.”

Ihr Blick geht aber auch nach vorne. Ihr Fokus liegt auf Live-Performance, “to work on something to experience live”, plant sie. Dabei betont sie, dass ihr nicht die Größe der Shows, sondern ihr Eindruck wichtig sei.

“It’s just nice to create that environment of intimacy, but also like you’re in a dream for a bit”.

LUWTEN im M94.5 Interview

Seit dem 30. April ist das neue Album “Draft” von LUWTEN veröffentlicht.