#SexworkerNextDoor

Sexwork – Nur ein Beruf

/ / Foto: M94.5 / Larissa Dillmann

Der Begriff „Prostituierte“ ist bei vielen Menschen sehr negativ konnotiert. Auch deswegen wurde in den letzten Jahren der Begriff Sexworker*in als positiveres Synonym vorgebracht. Sexworker*innen wollen jetzt auf Twitter zeigen, dass sie ein Teil der Gesellschaft sind.

Es ist immer noch so, dass Sexworker*innen einen schlechten Ruf in der Gesellschaft haben, auch wenn es unter anderem mit dem Prostituiertenschutzgesetz von 2017 einige Verbesserungen der Arbeitsumstände gab.

Seit ein paar Tagen trendet jetzt der Hashtag #SexworkerNextDoor auf Twitter. Unter dem teilen viele Sexworker*innen einfach normale Situationen aus ihrem Alltag:

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der Hashtag #SexworkerNextDoor soll klar machen, dass auch Sexworker*innen einem Beruf wie jeder andere nachgehen und noch viel wichtiger: Sie alle sind auch Menschen mit Familien und Hobbies.