Sound of Munich

Federnelken wachsen zwischen den Straßen

/ / Bild: M94.5 / Michael Goder

Zuletzt haben die Federnelken bei Munich Rocks die Hütte abgerissen. Eine Münchner Band, die vielleicht im ersten Moment durch ihren Namen nicht nach einer Rockband klingt, aber letztlich sogar mehr als das verkörpert.
Am 25. Februar 2020 waren Vroni Gast und Alfons Hefter bei uns im Interview.

Am 20. Februar 2020 veröffentlichte Federnelken ihre neue EP „Endlich reich“. Die Band weiß selber nicht ganz so genau, was sie eigentlich für Musik macht. Aber neben bayerischer Mundart und lauten Gitarren gibt es auch eine ganze Ecke an Sozialkritik, denn „schaden kann’s ja ned“.

Interview mit Federnelken

Genre unbekannt

Populärmusik zwischen Hirschbach Stüberl und Mittlerer Ring – das ist die Beschreibung, die laut der Band ihrer Musik am nächsten kommt. Die Mitglieder sind bunt zusammen gewürfelt. So treffen sich Heavy Metal Gitarristen und Rockabilly Schlagzeuger. Auch beim Schreiben ließ sich die Band vom Gefühl treiben und so wurden aus deutschen Texten bayerische Texte. Alles im allem entsteht ein Musikstil, den nicht einmal die Band selbst einordnen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Musikvideo von Federnelken zu Trink & Tanz

Zusammen Aufregen

Gemeinschaft ist Federnelken wichtig. So entsteht nicht nur die Musik zusammen, sondern es wird auch viel gemeinsam erlebt und sich über etliche Themen aufgeregt. Um aber nicht „zu schullehrermäßig“ zu klingen, verpacken sie ihre sozialkritischen Messages meist eher unterschwellig in ihren Texten.