M94.5 Albenreview

BABii – MiiRROR

/ / Bild: Gloo

Eine akustische Reise durch BABii’s Psyche: Auf ihrem zweiten Album MiiRROR reflektiert die britische Künstlerin ihre Probleme mit Müttern. Begleitet von ihrem eigenen experimentellen Elektro-Pop Sound durchleuchtet sie alte Beziehungen und Traumata.

I started with a physically absent biological mother and ended with an emotionally absent stepmother.“ so beschreibt Daisy Emily Warne, auch bekannt als BABii, ihren Bezug zu Mutterrollen. Das Fehlen einer Mutterfigur ist das Hauptthema ihres neuen Projekts. MiiRROR ist nach ihrem 2019 erschienen Debütalbum HiiDE und der kurzen EP iii+ BABiis zweites Album. Es ist komplett von ihr selbst geschrieben und produziert, mit Unterstützung von wenigen Freund:innen und Kolleg:innen. Erweiternd zum Album schreibt sie noch ein Buch und konzipiert ihr eigenes ‚Alternate Reality Game‘, über das noch nicht weiteres bekannt ist.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Musikvideo zu „DRiiFT“

DIY Everything

Daisy Emily Warne ist in Kent und Canada aufgewachsen, für ihre Erziehung war ihr Vater zuständig. Heute lebt sie zusammen mit Seamus Malliagh, auch bekannt als Iglooghost. Gemeinsam mit Kai Whiston ergeben die drei Künstler:innen das Kollektiv GLOO. Unter diesem Namen veröffentlichen sie ihre Soloprojekte und Zusammenarbeiten, wie das Projekt XYZ. Neben Musik werden auch alle anderen Ideen und Projekte in jeglich vorstellbaren Bereichen über das Kollektiv verwirklicht. Dabei ist für die drei der DIY Faktor am wichtigsten. alles was sie machen, machen sie selbst, mit nur sehr wenig Hilfe von außen.

If Iglooghost decides he wants to build and sell furniture, he’ll do it under GLOO. If I wanna sponsor a wrestling tournament, I’ll do it under GLOO.“

Kai Whiston zu Loud and Quiet

Schall, Rauch, Spiegel

In MiiRROR geht es um Traumabewältigung. In ihrem Beitrag „SMOKE & MiiRRORS“ auf Gurlstalk beschreibt BABii das Aufwachsen ohne richtige Mutterfigur, die Traumata die alle Mütter in ihrem Leben hinterlassen haben und die wichtige Rolle die ihr Vater in der ganzen Geschichte spielt. All das greift sie auf den zehn Songs des Albums wieder auf. Was für den Hörer nach rätselhaften Gedichten klingt, ist für BABii ein Weg, um ihre Emotionen und sehr persönlichen Erfahrungen auszudrücken und zu verarbeiten, ohne zu viele Details preiszugeben.

„The only maternity I have felt from my real mother is a rare hug from what feels like a shapeshifting stranger and the initial euphoria of a promise that’s secretly empty.“

BABii in SMOKE & MiiRRORS
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ebenfalls sehenswert: Das Video zu „SHADOW“

Ein Experimental-Pop-Hybrid

Soundtechnisch fühlt sich das Album an wie eine Mischung aus dem stark experimentellen Elektrosound von Iglooghost und Trap-Elementen aus der momentan immer größer werdenden Hyperpop-Szene. Bei der Produktion setzt BABii öfter auf Soundeffekte, die thematisch zum Inhalt der Songs passen und die Immersion verstärken, wie Bremsgeräusche auf dem Song „DRiiFT“, zerbrechendem Glas und Türknarzen. BABii ist keine überragende Sängerin, doch sie hält die Songs durch die vielschichtige Nutzung ihrer sanften Stimme spannend. Sie dient neben den Lyrics auch stark als Textur und wird wie ein weiteres Instrument benutzt. All diese Elemente ergänzen sich zu einem recht individuellen und wiedererkennbaren Klang.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Das ganze Album zum Durchhören

„VOiiD“ ist das Highlight des Albums und gleichzeitig auch der längste Song. Mehrmals wandeln sich Tempo und Spannung, die fast neun Minuten verfliegen wie nichts und mitten im Höhepunkt endet der Song und klingt mit Vogelgeräuschen aus. Der Text ist eine willkürlich wirkende Anreihung an Worten, welche aber nach eigener Aussage ein Code sind, den nur sie und die adressierte Person verstehen. Doch selbst ohne diesen Code zu verstehen, wird der/die Hörer:in durch die Phasen der Euphorie, Angst und Verwirrung mitgenommen, die BABii auf dem Song vermitteln will.

In zehn Songs zeigt BABii ihre persönliche und musikalische Entwicklung seit ihrem ersten Album. Das Soundbild wird durch Gastproduktionen von umru und Iglooghost noch erweitert. MiiRROR ist ein halliges, detailreich durchgeplantes Elektro-Pop Fest welches sich direkt neben ihren anderen Projekten eingliedert.

MiiRROR von BABii ist am 21. Mai 2021 über Gloo erschienen.