Sparkling im Interview

Froh und munter im Tourbus

/ / Bild: Gili Feigenbaum

6. Dezember 2019, Nikolausabend in der Milla bei den M94.5 Jahrescharts, kurz vor 19 Uhr: Soundcheck abgeschlossen, Einlass in den Startlöchern, SPARKLING, der Headliner des Abends, entspannt Backstage – der ideale Moment für einen kurzen Plausch mit den Brüdern Leon und Levin. Es ist der drittletzte Gig ihrer I-Want-To-See-Everything-Tour. Zeit also für ein Resümee des bisher wahrscheinlich richtungsweisendsten Jahres der jungen Band aus Köln.

SPARKLING im Interview

In Europa zu Hause

Obwohl SPARKLING schon seit Oktober mit ihrem Old-School-Van auf Tour sind, hat sich bei Levin, Leon und Luca noch kein Lagerkoller eingestellt. Kein Wunder, schließlich haben es die drei auch schon viel länger auf zwölf Quadratmeter miteinander ausgehalten, als sie in London als Band zusammen gewohnt haben. Ihre Abenteuerlust und Neugier auf andere Länder hat die drei Jungs aus Köln maßgeblich geprägt.

„Dadurch, dass wir schon von Anfang an so viel rumgereist sind, hat das so ein bisschen unsere Identität als Band geschaffen, weil wir total viel im Austausch sind mit befreundeten Bands in England und Frankreich. Unser Mittelpunkt ist vielleicht eher Europa als nur Deutschland.“

Levin von SPARKLING

„Gerade ists schon cool, kann man nichts sagen.“

Nach einer erfolgreichen Europatour mit ihrer viel gelobten Debütplatte I Want To See Everything, die SPARKLING sogar zu einer Einladung in Jack Saunders Indie-Radioshow bei BBC Radio 1 verhalf, könnte man schon von einem leichten Höhenflug sprechen. Verdientermaßen, denn der Aufnahmeprozess zum Album erstreckte sich über ein Jahr und drei Städte (London, Köln und Düsseldorf) und wurde von Stereolab-Schlagzeuger Andy Ramsay betreut. Das Ergebnis ist ein abwechslungsreiches und energiegeladenes Album, das ihrer Identität als europäische Band alle Ehre macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SPARKLING – „We Don’t Want It“

Oh Brother, We’re Art Though

Dass Sänger Levin und Schlagzeuger Leon Brüder sind, steht der Arbeit als Band nicht im Weg, ganz im Gegenteil: Sie kennen und verstehen sich gut, haben schon immer zusammen gewohnt und können einander gut einschätzen. Vor ihren Eltern müssen sich die beiden auch nicht für ihren Musiker-Lifestyle rechtfertigen, die sind nämlich selbst Künstler und deshalb der Welt ihrer Söhne nicht allzu fern.

Man muss sich keine Sorgen machen, dass SPARKLING jetzt nach Tourende in ein Loch der Antriebslosigkeit fallen. Es geht nämlich direkt wieder zurück ins Studio zum Tüfteln, im Sommer stehen dann allerhand Festivals an und die Weltherrschaft der Krasel-Brüder will ja schließlich auch über Deutschland, England, Frankreich und Belgien hinaus weiter ausgeweitet werden. Von dieser Newcomer-Band haben wir also zum Glück noch längst nicht alles gesehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

SPARKLING – „I Want To See Everything“