Oscars 2020

(Un-)nütze Fakten zu den Oscars 2020

/ / Bild: M94.5 / Jan Rothe

Jeder liebt unnützes Wissen und unnütze Fakten. Freunde und Familie zum Staunen bringen – mit Kleinigkeiten, die doch eigentlich keiner wissen kann. Um während den drei Stunden der Preisverleihung genügend Facts auf Lager zu haben, gibt es hier das spannendste Trivia-Wissen für Hardcore-Fans.

Der südkoreanische Geheimtipp

Parasite ist erst der elfte internationale Film, der für die Hauptkategorie nominiert ist. Dabei ist der Gewinner der Palme d’Or der erste südkoreanische Film, der es bis zu den Oscars geschafft hat und wäre auch der erste nicht-englischsprachige Gewinner des „Best Pictures“ in 92 Jahren Oscargeschichte.

Wenn ein Liebespaar nominiert ist

Die Filme von dem Paar Noah Baumbach und Greta Gerwig sind jeweils für 6 Oscars nominiert. Für ihre Drehbücher zu Marriage Story und Little Women könnte das Liebespaar jeweils einen individuellen Oscar in beiden Drehbuchkategorien abstauben. Marriage Story basiert auf der geschiedenen früheren Ehe von Regisseur und Autor Noah Baumbach, während das Buch Little Women bereits zum vierten Mal mit Oscarerfolg adaptiert wurde.

Auch Netflix mischt mit

Netflix hat mit Marriage Story und The Irishman zwei Kandidaten im Rennen für den „Besten Film“. Als „Beste Dokumentation“ ist die von Barack Obama produzierte Doku American Factory nominiert. Außerdem hat das Studio mit Klaus und I Lost my Body zwei Kandidaten in der Kategorie „Bester Animationsfilm“. Insgesamt ist Netflix das meistnominierte Studio mit 24 Nominierungen.

Toy Story bleibt Toy Story

Disneys Toy Story 4 könnte als erstes zweites Sequel den Oscar für den „Besten Animationsfilm“ gewinnen. Das hat zuvor nur der Vorgänger Toy Story 3 geschafft.

Wer hat die besten visuellen Effekte?

Die „Besten Visuellen Effekte“ hat Marvel/Disney noch nie gewonnen, Avengers: Endgame versucht diesen Trend zu brechen. Einer der direkten Konkurrenten um die „Besten visuellen Effekte“ ist The Irishman, vollgepumpt mit Deepfakes und digitalem Anti-Aging.

Immer dieser Scorsese

Dieser könnte nach Gangs of New York der zweite Film von Martin Scorsese sein, der keine seiner 10 Oscarnominierungen gewinnt. Legende Scorsese ist bereits zum neunten Mal für die „Beste Regie“ nominiert. Mehr hat nur Ben Hur-Regisseur William Wyler mit zwölf Nominierungen. Immer wieder hat sich Scorsese gegen die mangelnde Qualität des Superheldengenre ausgesprochen. Doch die Industrie widerspricht ihm. Denn einer dieser Comic-Filme orientiert sich an Taxi Driver und King of Comedy – und zwar…

JOKER!

Joker ist der meistnominierte Film des Jahres. Von seinen möglichen elf Nominierungen werden voraussichtlich „Joker“ Darsteller Joaquin Phoenix und die Filmmusik gewinnen. Komponistin Hildur Guðnadóttir wäre die erste weibliche Oscarpreisträgerin in ihrer Kategorie. Konkurrent Thomas Newman ist für 1917 bereits das 14. Mal für die „Beste Filmmusik“ nominiert – hat aber noch nie gewonnen. John Williams ist mit Star Wars: Rise of Skywalker übrigens zum 52. Mal nominiert.

Und noch mehr MUSIK

„(I’m Gonna) Love Me Again“ aus Rocketman ist Kandidat für den “Besten Song“. Der Oscar wäre die erste gemeinsame Auszeichnung für Elton John in Zusammenarbeit mit Langzeitkollaborateur Bernie Taupin. Er tritt unter anderem gegen Cynthia Errivos Song „Stand Up“ aus Harriet an. Mit einem Oscar würde die doppelnominierte Erivo als jüngste Person ihren „EGOT“ (Emmy-Grammy-Oscar-Tony) vervollständigen.

Schauspieler*innen-Fakten für alle!

Ebenfalls für die „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert ist Scarlett Johansson mit Marriage Story. Für ihre Nebenrolle in Jojo Rabbit ist sie erst die elfte Person, die innerhalb eines Jahres für gleich zwei Schauspieloscars nominiert ist. Ihre Kollegin Laura Dern hat für Marriage Story, ihr Kollegen Brad Pitt für Once upon a time in Hollywood, Joaquin Phoenix für Joker und Renee Zellweger für Judy jeweils alle Industriepreise in ihren Kategorien gewonnen. Eine Überraschung in den Schauspielkategorien ist deshalb eher unwahrscheinlich. Für Brad Pitt wäre das der erste Schauspieloscar. Als Produzent von 12 Years A Slave hat er bereits einen gewonnen.

Gilt als sicherer Oscar-Kandidat: 1917

Auch Kameramann Roger Deakins hofft für 1917 auf seinen zweiten Oscar nach 15 Nominierungen. Seinen Ersten gewann er vor zwei Jahren für Blade Runner 2049. Zusammenhängend kann Sam Mendes 20 Jahre nach American Beauty seinen zweiten Regie-Oscar für den One-Take Kriegsfilm 1917 gewinnen. Kein anderer Regisseur schaffte es bisher nach diesem zeitlichen Abstand zu einem zweiten Sieg.

So wird entschieden, welcher Film der BESTE ist

Der „Beste Film“ wird als einzige Kategorie des Abends nicht über eine einfache Wahl des „Besten“ entschieden. Stattdessen sind die Wähler dazu angehalten, die fünf bis zehn nominierten Filme nach Präferenz zu sortieren um einen Konsenssieger zu finden. Für die Nominierung zum „Besten Film“ mussten allerdings jeweils mindestens fünf Prozent der Oscarwähler den Film als besten des Jahres angegeben haben.

Die Wett-Quoten

Einen Einblick in die Wahrscheinlichkeiten der Gewinner liefern die Wettquoten der Buchmacher. Wir haben uns die Quoten genauer angeschaut:

Die Quoten zum „besten Film“ am Oscar-Morgen.
Der „Beste Internationale Film“ ist nach den Buchmachern die sicherste Kategorie der Oscar-Nacht.
Die „Besten Visuellen Effekte“ verbleiben nach den Quoten als noch unentschiedene Kategorie.
Die subtilen visuellen Effekte der zehnfach nominierten The Irishman und 1917 stehen den effektlastigen Blockbustern Avengers: Endgame und The Lion King gegenüber.