Die M94.5-Boazngaudi

Inside Golden im Maxe Belle Spitz

/ / Bild: M94.5/Gili Feigenbaum

Donnerstagabend in einer Metropole wie München: Theoretisch gibt es tausend Möglichkeiten, praktisch will man einfach nur Bar, Bier und gute Musik. Diese Trias vereint die M94.5 Boazngaudi. Wir laden in eine griabige Münchner Bar ein und präsentieren euch dort eine lokale Band, über die morgen vielleicht schon jede*r spricht.

Das Konzept

Eine Boazn – das ist eine etwas heruntergekommene Bar, die noch den Rauch vergangener Jahrzehnte atmet. Für den einen ist es Schlupfloch, für den anderen einfach das Bierlokal am Eck. Zueinander finden die Münchner in der Erkenntnis, dass man dort immer eine Mordsgaudi erleben kann – oder anders ausgedrückt: einen anekdotenreichen Abend. M94.5 sucht regelmäßig die besten Boazn der Stadt raus und stellt euch dort am Donnerstagabend eine Band aus dem Münchner Umkreis vor, die ihr auf dem Radar haben solltet. Und weil das Wochenende noch teuer genug wird, gibt’s das Ganze komplett umsonst.

Die vier Münchner von Inside Golden spielen bei der M94.5 Boazngaudi
(Quelle: Inside Golden)

Die Band

Sie sind aus München, Jesper Munk ist ein alter Bandkollege von ihnen und die lokale Musikszene kein Neuland für die vier: Inside Golden kommen ins Maxe Belle Spitz. Das Quartett macht Bluesrock mit brillanten, rauen Gitarren-Soli. Sound, der mal nach den Black Keys klingt, mal nach Led Zeppelin. In ihrer jetzigen Formation gibt es die Band seit 2013. Drummer Clemens Finck von Finckenstein und Sänger Mateo Navarro kennen sich allerdings schon länger. Sie haben zuvor mit dem international tourenden Münchner Bluesmusiker Jesper Munk in der Band Lila’s Riot gespielt. Als sich Lila’s Riot 2013 auflösten, gründeten die zwei Jungs mit Thomas Morse am Bass und Samuel Sonner Inside Golden. Letztes Jahr haben sie ihre erste EP „Up the Ante“ herausgebracht.

Your Fool – Inside Golden
Inside Golden – Your Fool

Die Boazn

Maxe Belle Spitze – Kartenfreunde wissen natürlich, was das ist: Das ist das beste Blatt, das man beim bayerischen Kartenspiel Watten auf der Hand haben kann. Trümpfe hat das Maxe Belle Spitz tatsächlich einige vorzuweisen: Gegenüber vom Cord Club in der Sonnenstraße ist es mitten in der Stadt platziert und ist mit seinem Hintereingang so gut versteckt, dass es noch nicht jede*r kennt. Drinnen herrscht eine Atmosphäre, die sich irgendwo zwischen der Discokugel mitten im Raum und den Hirschgeweihen an den dunklen Wänden einfangen lässt: wohlige Wohnzimmeratmosphäre mit der Option auf einen wilden Abend. Ob der Abend mit Schädel endet oder ihr einfach ein gutes Live-Konzert mitnehmt, entscheidet ihr. Das Maxe Belle Spitz hat Donnerstag bis drei Uhr geöffnet, los geht’s ab 20 Uhr.

Für Eilige

Inside Golden spielt am Donnerstagabend, 29. November, im Maxe Belle Spitz. Eintritt ist frei. Einlass ist ab 20 Uhr, Beginn um 21 Uhr.