Home > Wissen > Bio ist nicht gleich Bio
Biosiegel-Check

Bio ist nicht gleich Bio

Autor(en): Katharina Thaler am Donnerstag, 8. Dezember 2016
Tags: , , , ,
Quelle: http://toxics.usgs.gov

Massentierhaltung bei Schweinen

Eine Lebenserwartung von nur 4-5 Monaten, fast ohne Tageslicht und ein Stall voller Kot und Urin. Das ist das unwürdige Leben der Schweine in Bayern.

Viele von uns verspüren schon lange verstärkt den Drang auf Bio umzusteigen. Artgerechte Haltung ohne Tierquälerei ist der wichtigste Grund, weswegen wir zu Bioprodukten greifen. Doch welches Biosiegel bedeutet was? Welches Siegel entspricht unseren Vorstellungen von einem Bioprodukt? Es wird es höchste Zeit die Siegel unter die Lupe zu nehmen, denn Bio ist nicht gleich Bio. Die drei häufigsten Biosiegel in unseren Supermärkten:

EU-Bio-Siegel – das Pflicht Bio-Siegel


© ec.europa.eu

Das ist wohl das bekannteste Siegel auf den Bioprodukten, dass die meisten von uns kennen. Seit dem 01.07.2010 ist dieses Siegel für alle vorverpackten Biolebensmittel der EU Pflicht. Diese Lebensmittel erfüllen den EU-Mindeststandard und folgen den Vorgaben der EU-Öko-Verordnung. In diesen Vorgaben ist festgelegt, dass zum Beispiel 95 Prozent der landwirtschaftlichen Produkten aus Ökoanbau stammen müssen oder dass höchstens 0,9 Prozent gentechnisch verändertes Material verwendet werden darf.
Für die Tiere bedeutet dieses Siegel: artgerechte Haltung. Die Tiere werden mit ökologisch produzierten Futtermitteln ohne Zusatz von Antibiotika gefüttert. Doch es gibt Lücken in den Vorschriften, denn zum Beispiel, ist die Enthörnung und die Kastration in den Richtlinien nicht geregelt. Im Vergleich zu den deutschen Bio-Siegel Verbänden, ist dieses hier von den Richtlinien her, eher lockerer. Mindestens einmal im Jahr wird der Hersteller kontrolliert.

Deutsches Bio-Siegel – das freiwillige Bio-Siegel


© Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft

Dieses Bio-Siegel existiert seit 2001 und kennzeichnet Produkte, die der EG-Öko-Verordnung genügen, ähnlich wie das EU-Bio-Siegel. Der ökologische Landbau hat als oberstes Gebot die Nachhaltigkeit, die Schonung der Ressourcen und der Umwelt. Artgerechte Haltung wird ebenfalls garantiert. Im Gegensatz zu dem EU-Bio-Siegel, welches verpflichtend ist, kann dieses auf freiwilliger Basis genutzt werden. Aber durch den hohen Bekanntheitsgrad, wird dieses Siegel gerne von Herstellern verwendet.
Die Biobetriebe werden von staatlich zugelassenen privaten Kontrollstellen überprüft. Zudem kann jederzeit auch eine nicht angekündigte Kontrolle durchgeführt werden. Doch zum Einsatz von Tierarzneimittel oder zur Junghennenaufzucht gibt es keine speziellen Regelungen.

Bioland - das strenge Bio-Siegel


© www.Bioland.de

Das Bioland Siegel basiert grundsätzlich auf einen organisch-biologischen Betriebskreislauf und die Kriterien für dieses Siegel gehen weit über die EU-Öko-Verordnung hinaus.
Im Vergleich zu den andern Siegeln, werden Bioland Hersteller regelmäßig von staatlich anerkannten Kontrollstellen geprüft und Bauern, die Tiere halten werden zusätzlich jährlich streng kontrolliert. Die Bioland-Tiere werden auch nur ausschließlich biologisch ernährt, das bedeutet komplett ohne chemische Zusätze. Es dürfen zudem auch nur maximal 140 Legehenne, 280 Hähnchen und 10 Mastschweine pro Hektar gehalten werden. Bei den beiden anderen Siegeln, dürfen fast doppelt so viele Tiere pro Hektar gehalten werden. Das Tierwohl ist die oberste Priorität des Bioland-Siegels. Zudem wird auf Gentechnik verzichtet und auf die Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit geachtet.

Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Karate Andi 
Monaco Breaks Präsentation
Montag, 18. Dezember 2017
Muffathalle

Wolf Alice
Mittwoch, 10. Januar 2018
Ampere

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram