Home > Video der Woche > Neues Video: Lykke Li
Eine dramatische Liebesgeschichte: Lykke Lis Video zu "No Rest For The Wicked"

Neues Video: Lykke Li

Autor(en): Sophia Knopf am Samstag, 12. April 2014
Tags: , , , ,
Quelle: Screenshot/http://vimeo.com/91605331

Bild 2

Zu "No Rest For The Wicked" hat die Schwedin in eindrucksvollen Bildern eine Liebesgeschichte verfilmt. Laut ins Auge!

Am 5. Mai erscheint Lykke Lis drittes Album "I Never Learn" - das Ende ihrer musikalischen Trilogie. Zu dem Song "No Rest For The Wicked" hat die Schwedin in eindrucksvollen Bildern eine Liebesgeschichte verfilmt. Laut ins Auge!

 

Lykke Li war sich schon immer sicher, einmal Künstlerin zu werden. Mit zwei Künstler-Eltern liegt die Kreativität wohl in der Familie, als Ausdrucksform entschied sie sich für die Musik – kein Wunder, bei der Stimme der jungen Musikerin. Spätestens seit sie mit „I Follow Rivers“ an die Spitze der Charts aufstieg, kann sich Lykke Li als die schwedische Pop-Prinzessin bezeichnen. Hauchte sie auf ihrem ersten Album noch mehr als dass sie sang, tut man sich schwer, auf ihrem zweiten Album „Wounden Rhymnes“ viel Prinzessinenhaftigkeit zu finden. Sie schlägt zwar auch immer noch gerne sanfte Töne an, die Nische „schwedisches Mädchen mit der süßen Stimme“ ist ihr aber zu wenig - will sie doch eher als Singer-Songwriterin wahrgenommen werden denn als Popstar, wie sie in einem Interview mit NME erzählte.

 

Was Lykke Li 2008 mit ihrem Debütalbum „Youth Novels“ und dem Nachfolgewerk „Wounded Rhymes“ begann, bringt sie dieses Jahr zu Ende: „I Never Learn“ soll das neue Album heißen und das Ende ihrer musikalischen Trilogie bedeuten. Dass Lykke Li gerne Geschichten erzählt, zeigt sie aber nicht nur in ihrer Albumkonzeption, sondern auch Filme haben es ihr angetan. Erst kürzlich übernahm sie selbst eine Rolle in dem schwedischen Thriller Tommy und ihr neues Musikvideo erweckt mit wohl gewählten Aufnahmen statt Lip-Sync selbst den Eindruck eines Kurzfilms.

 

Lykke Li - No Rest For The Wicked from Lykke Li on Vimeo.

 

Trotz der eindrucksvollen Bilder handelt es sich dabei aber keineswegs um eine fröhliche Liebesgeschichte mit Happy End. Vom ersten Bild an ist der Abschied allgegenwärtig. Ihr Lover sitzt alleine auf einem Schiff, blickt über das Wasser in die Ferne und es wird klar: Alles was an Zweisamkeit noch kommen mag, gehört der Vergangenheit an. Ein Thema, das „I Never Learn“ zu einem besonders persönliches Album macht: "It's always about me and the guilt and the shame and the hurt and the pride and the confusion of being a woman“ sind Gedanken, die Inspiration für das Songwriting der neuen Platte boten, auf der Lykke Li das Ende einer Beziehung verarbeitet. Gemeinsam mit dem Regisseur Tarik Saleh inszenierte sie die Liebesgeschichte zu ihrem Song „No Rest For The Wicked“.  Eine Geschichte über eine Beziehung, die nicht sein darf. Wo auch immer Lykke Li und ihr geheimnisvoller Seemann gemeinsam auftauchen, folgen missbilligende Blicke, sodass die beiden sich lieber in einem abgeschotteten Weizenfeld treffen.

Passend zu Veröffentlichung ihres neuen Albums geht Lykke Li auch auf Tour. M94.5 präsentiert euch das Konzert am 30. April im Kesselhaus.

Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Der M94.5-Infoabend
Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr
M218 LMU Hauptgebäude
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr