Home > Sport > „Was wäre, wenn wir gemeinsam ein Wintermärchen feiern?“

„Was wäre, wenn wir gemeinsam ein Wintermärchen feiern?“

Autor(en): Nadescha Vornehm am Dienstag, 5. Juli 2011
Am Mittwoch ist es soweit: Die Entscheidung über die Vergabe der Olympischen- und Paralympischen Winterspiele 2018 fällt in Durban. Ganz München fiebert der Entscheidung entgegen. So lautet der Werbeslogan für die Bewerbung um die Olympischen und Paralympischen Winterspiele 2018 in München, Garmisch-Partenkirchen und dem Berchtesgadener Land.
Die emotional behaftete Crossmediakampagne zeigt Sportlerinnen und Sportler bei ihren schönsten Momenten. „Wir können in München ein Wintermärchen wieder wahr werden lassen, wie wir es damals bei den Olympischen Spielen im Sommer 1972 geschafft haben!“, beteuert der Marketingleiter Stefan Bruckner.

Die Fanmeile für Jung und Alt

Um 08.30 Uhr geht das Spektakel schon los, natürlich gibt es Unterhaltung für jedermann. Auf der Fanmeile, die sich vom Marienplatz bis zum Richard-Strauß-Brunnen erstreckt, werden Mitmachaktionen, bayerische Schmankerl in Holzhütten und Bühnenprogramm geboten. „Eines unserer Highlights wird, neben zahlreichen Ehrengästen, natürlich Madcon sein“, kündigt Bruckner, schon voller Vorfreude auf das großartige Fan-Fest, an.
Während die Delegation der deutschen Bewerbung, der Katarina Witt und Franz Beckenbauer beiwohnen, eine letzte Präsentation vor der IOC abgibt, kann die Bevölkerung auf der Fanmeile mitfiebern. Große Leinwände übertragen live aus Durban, wenn Jacques Rogge, Präsident des IOC, die Entscheidung verkündet.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen München und Pyeongchang


Der asiatische Mitstreiter kandidiert, neben Annecy/Frankreich, schon zum dritten Mal und investierte deutlich mehr Geld in diese Bewerbung als München. Innovation in Pyeongchang vs. Tradition in München, Garmisch Partenkirchen und Königssee lautet hier das Urteil. München punktet jedoch mit umweltfreundlichen Vorgehensweisen. Bruckner über Münchens Olympiapläne: „Wir setzen auf Umwelt- und Nachhaltigkeitskonzepte, indem wir beispielsweise Nullenergiehäuser bauen werden.“

„Festival of Friendship“


Dieser Satz beschreibt Münchens internationale Verbundenheit. Der Grundsatz steht dabei für die Stärke der Bewerbung und gleichzeitig den zentralen Wert des Internationalen Olympischen Komitees, nämlich, wie sollte es auch anders sein, die Freundschaft.
Ein kollegialer Grundsatz kommt auch bei den zahlreichen freiwilligen Helfern nicht zu kurz, als so genannte „Volunteers“ waren sie für die Bewerbungsgesellschaft München 2018, während der langen Bewerbungsphase, bei verschiedenen Events unterstützend im Einsatz.
Bei so viel tatkräftigem Engagement könnten wir vielleicht ein Wintermärchen wahr werden lassen.

Platte des Monats

„Einmal alles bitte!“ So ungefähr könnte man sich das Album von Oneohtrix Point Never im Plattenladen des Vertrauens bestellen. Stilbrüche sind das eine, aber einen einzigen Song aus verschiedensten Genres zusammenzustückeln, das andere. Und genau das macht sich Oneohtrix Point Never zu nutze, um Musikliebhaber für sich zu gewinnen oder zu verwirren. Unsere Redaktion ist zwar verwirrt, aber das im ganz positiven Sinn. 

mehr
M94.5 präsentiert
Freitag, 20. Juli 2018

L7
Dienstag, 26. Juni 2018
Präsentiert vom M94.5 Magic Moshroom
 
Donnerstag, 19. Juli 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie