Home > Sport > Freitag in Lauerstellung
Neujahrsspringen

Freitag in Lauerstellung

Quelle: M94.5/ Manuel Andre

Beste Stimmung in Garmisch-Partenkirchen

Nach Platz zwei in Oberstdorf will Richard "Richie" Freitag nach ganz vorne. M94.5 ist beim Neujahrspringen in Garmisch-Partenkirchen live dabei. 

Der Modus

Die Tournee hat ihre eigenen Gesetze!
Anders als bei Weltcupspringen werden die 30 Finalplätze in K.O.- Duellen ermittelt. Die Platzierung im Qualifikationsspringen bestimmt die Duelle: Platz 1 gegen Platz 50, Platz 2 gegen Platz 49, und so weiter. Insgesamt also 25 Duelle. Die letzten Fünf Plätze werden an die fünf besten Verlierer der Duelle vergeben- die „Lucky Loser“.
Bei der Wertung zählt nicht allein die Weite, sondern es werden auch Punkte für Haltung und die Windbedingungen vergeben.
Gewinner der Vierschanzentournee ist der Springer, der bei allen vier Springen die meisten Punkte gesammelt hat. Ein schlechter Sprung kann also schon den Höhenflug beenden.                                                                                      

Die Favoriten                                                                              

Österreich konnte die Tournee in den letzten zehn Jahren sieben Mal gewinnen und auch diese Saison haben sie wieder ein paar heiße Eisen im Feuer. Zu nennen ist vor allem Stefan Kraft, aber auch Michael Hayböck und Manuel Fettner könnten für eine Überraschung sorgen.
Auch die Norweger hegen mit Daniel Andre Tande und Johann Andre Forfang heiße Ambitionen auf den Titel.
Ganz oben auf der Wettliste steht allerdings mit Richard Freitag ein Deutscher. Der Gesamtweltcup- Führende ist in der Form seines Lebens. Schon drei Weltcups konnte er in dieser Saison gewinnen, zudem belegte er zwei Mal Platz zwei. Die Erwartungen an den 26-jährigen sind hoch, doch der Druck liegt nicht alleine auf seinen Schultern. Auch Andreas Wellinger darf sich realistische Hoffnungen auf eine gute Platzierung im Endklassement machen.

Auftaktspringen

Das deutsche Ergebnis beim Auftaktspringen war in Ordnung. Richard Freitag hat nach Platz zwei in Oberstdorf noch alle Chancen, die Tournee zu gewinnen. Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger hatten mit ungüstigen Windbedingungen zu kämpfen und landeten auf Platz neun und zehn. Heute heißt es: "Alles kann, nichts muss!". Denn wie schon gesagt, die Tournee hat ihre eigenen Gesetze!

Neujahrsspringen

Die Qualifikation konnte der Norweger Johann Andre Forfang für sich entscheiden. Richard Freitag lauert auf Platz vier: Komm Richieeee hol dir das Ding heute! 
Markus Eisenbichler wurde in der Qualifikation zwölfter. Hinter ihm warten Karl Geiger und Andreas Wellinger auf den Plätzen 13 und 15 auf ihre Chance, weiter nach vorne zu fliegen. 

 

Die deutschen Duelle im Überblick:

26. Taku Takeuchi (JAP) - 25. Pius Paschke (GER)

31. Halvor Egner Granerud (AUS) – 20. Stephan Leyhe (GER)

36. Clemens Aigner (AUS) – 15. Andreas Wellinger (GER)

37. David Siegel (GER) – 14. Anders Fannemel (NOR)

38. Constantin Schmid (GER) - 13. Karl Geiger (GER)

39. Jakub Wolny (POL) - 12. Markus Eisenbichler (GER)

45. Andreas Wank (GER) – 6. Kamil Stoch (POL)

47. Alex Insam (ITA) - 4. Richard Freitag (GER)

Das Neujahrsspringen verfolgt ihr hier live aus Garmisch-Partenkirchen ab 13:30 Uhr!

 

 

 

 
Platte des Monats

Garage Punk muss nicht immer nur auf die Fresse. Culture Abuse aus Kalifornien beweisen auf ihrem zweiten Album, dass sie ihren Pegel runterfahren und trotzdem ernegiegeladen abliefern können. Ein Album, das alte Formen aufgreift, aber auch ein Wegweiser in eine bessere, friedlichere Zukunft sein will.

mehr
M94.5 präsentiert
Freitag, 20. Juli 2018

Donnerstag, 19. Juli 2018
 
Montag, 13. August 2018
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie