Home > Politik > Volksbegehren erfolgreich
Die Studiengebühren in Bayern könnten infolge des erfolgreichen Volksbegehrens bald der Vergangenheit angehören

Volksbegehren erfolgreich

Quelle: M94.5

Die Initiatoren des Volksbegehrens freuen sich

Vierzehn Tage lief das Volksbegehren gegen die Studiengebühren. Am Ende hatten sich stolze 14,4% der Wahlberechtigten eingetragen.

Vierzehn Tage lief das Volksbegehren gegen die Studiengebühren. Am Ende hatten sich stolze 14,4 Prozent der Wahlberechtigten eingetragen.

Besonders beeindruckend waren die Zahlen aus Franken: Erlangen erzielte mit 22,3 % die Spitze im Freistaat, Fürth konnte 19,7 Prozent Unterstützung verbuchen.Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer hat jetzt vier Wochen Zeit, um das Volksbegehren dem Landtag vorzulegen.

Dieser muss innerhalb von drei Monaten das Gesetz verabschieden. Falls er das nicht tut, kommt es zum Volksentscheid, bei dem alle Bayern abstimmen können, ob sie für oder gegen die Studiengebühren sind. Der Ausgang ist dann bindend, egal wie hoch die Wahlbeteiligung war.


Nur die FDP stellt sich noch gegen die Abschaffung

Bei den Initiatoren, bestehend aus vielen Parteien, Gewerkschaften und anderen Unterstützern, waren auch die Piraten dabei. Der Landesvorsitzende der Piratenpartei, Stefan Körner bedauert es, dass sich nicht ganz Bayern geschlossen gegen Studiengebühren engagiert hat: „Ich finde es schade, dass die FDP jetzt wie ein trotziges Kind nur im Landtag sitzt und sagt ,Nein, wir haben das irgendwann mal gesagt und dabei bleibt´s jetzt, fertig!´ das hat wenig Souveränität.“

Es ist unwahrscheinlich, dass sich die FDP im Landtag dem Willen ihres Koalitionspartners beugt. Ein Volksentscheid könnte somit frühestens im Juni für Klarheit sorgen. Die hohe Beteiligung zeigt, dass das Thema „Freie Bildung“ nicht nur für Studenten relevant ist. Die Solidarität für Studierende ist generationsübergreifend.

Zum Vergleich: für einen Volksentscheid für ein striktes Nichtrauchergesetz stimmten 2010 nur 13,9%. Doch mit der Abschaffung der Studiengebühren wäre für die Initiatoren noch längst nicht alles getan: auch Meisterschulen und Berufsfachschulen sollen kostenfrei werden.

Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

The Pigeon Detectives
Donnerstag, 23. März 2017
Orangehouse

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram