Home > Politik > Unter dem Auge von INDECT

Unter dem Auge von INDECT

Autor(en): Jasmin Körber am Donnerstag, 19. Juli 2012
Tags: , , , , , , ,
Schlechte Zeiten für Grundrechte: Mit dem Forschungsprojekt INDECT will die EU neue Überwachungsmöglichkeiten austesten. Ist INDECT das neue ACTA?

Was ist INDECT eigentlich?

Seit 2009 finanziert die EU ein Forschungsprojekt im Bereich der intelligenten Sicherheitssysteme namens INDECT. Es geht um die Überwachung von Bürgern im öffentlichen Raum, um Straftaten zu verhindern.

Was bedeutet INDECT?
Intelligentes Informationssystem zur Unterstützung von Überwachung, Suche und Erfassung für die Sicherheit von Bürgern in städtischer Umgebung.

Wie soll INDECT funktionieren?
Die Sicherheit soll gesteigert werden. Dadurch, dass Videoaufnahmen von öffentlichen Kameras ausgewertet und mit anderen Datenbanken verknüpft und abgeglichen werden. Auch der Einsatz von Spionagedrohnen durch die Polizei soll ermöglicht werden.

Wer sind die Kritiker von INDECT?
Datenschützer und Bürgerrechtler kritisieren das Projekt. Der Vorwurf: INDECT greife zu weit in die Privatsphäre ein. Sie sprechen vom Aufbau eines Überwachungsstaates. Anonymus rief deshalb zu europaweiten Protesten auf.

Bildquelle: Elena Metz
M94.5 präsentiert

Munich Rocks!
Donnerstag, 31. Juli 2014
Ampere

Black Lips
Montag, 11. August 2014
Strom

Jimmy Eat World
Dienstag, 19. August 2014
Muffathalle

mehr
afk tv

Lust auf ein Praktikum beim Fernsehen? Dann bewerbt euch für ein Praktikum bei afk tv - egal ob vor, oder hinter der Kamera! Im Oktober starten wieder neue Praktikanten in ihr sechsmonatiges Praktikum.

mehr