Home > Politik > Gefährliche Strahlen

Gefährliche Strahlen

Autor(en): Nadescha Vornehm am Dienstag, 15. März 2011
Aus Japan folgt gerade eine Hiobsbotschaft der nächsten. Die Lage im Atomkraftwerk Fukushima ist ernst. Radioaktive Strahlung tritt aus. Eine massive Gesundheitsgefährdung. Doch warum sind radioaktive Strahlen für die Menschen so gefährlich und kann man sich überhaupt davor schützen? Auch wenn in Deutschland, da sind sich viele Experten einig, die radioaktiven Strahlen nicht spürbar sein werden, in Japan scheint der SUPER-GAU kaum mehr abwendbar. Bei diesem entweichen radioaktive Substanzen, zu denen etwa Uran, Plutonium, Strontium, Cäsium und radioaktives Jod gehören. Zerfallen diese Stoffe, entsteht Energie in Form ionisierender Strahlen, die andere Stoffe elektrisch aufladen und verändern können. Im Falle radioaktiver Partikel werden unterschiedliche Strahlenarten ausgesandt: Unter anderem alpha-, beta- oder gamma-Strahlen. (http://www.apotheken-umschau.de)

Zu den Beta- und Gammastrahlern gehören Cäsium 137 und Jod 13. Sollte es tatsächlich zu einem Super-GAU kommen, wären sie die wohl gefährlichsten Stoffe. Durch ihre niedrigen Siede- und Schmelztemperaturen werden sie leicht in der Luft verteilt. Kommt der Mensch mit ihnen in Kontakt, können sie dessen Erbgut schädigen, was auch Missbildungen bei Babys zur Folge haben kann. Der Grund hierfür ist ebenfalls ihre Eigenschaft, andere Stoffe verändern zu können. So zerstören sie die Moleküle der Zellen, sie sterben ab oder entarten sich zur Krebszelle. Auch das Immun-, Verdauungs- und das Herz- und Kreislaufsystem können Cäsium 137 und Jod 13 schädigen. (http://www.welt.de)

Als wirksamstes Mittel gegen radioaktive Strahlung gelten Iodtabletten. Am besten sei es dabei aus Sicht der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände, die Tabletten quasi parallel zum Einatmen des radioaktiven Iods einzunehmen. Denn ist die Schilddrüse gesättigt, nimmt sie nur einen geringen Teil oder gar kein radioaktives Iod auf. Apotheker sprechen von der so gennanten „Iod-Blockade“. Eine 100-prozentige Sicherheit vor radioaktiver Strahlung bieten sie allerdings nicht. Zudem gibt es Nebenwirkungen. Hoch dosierte Tabletten steigern das Risiko schwerwiegender Schilddrüsenerkrankungen. (http://www.epochtimes.de) Strahlenschutzkleidung, da sind sich viele Experten einig, hilft gegen die Gammastrahlen kaum. Einen absoluten Schutz gegen radioaktive Strahlung gibt es somit nicht.

www.welt.de/wissenschaft/article12832885/radioakti... →

www.welt.de/wissenschaft/article12826661/welche-ra... →

www.apotheken-umschau.de/umwelt/warum-radioaktive-... →

www.epochtimes.de/articles/2011/03/15/689216.html →

Platte des Monats

Auf den Ehrenplätzen der Rubrik „Wörter, die es nur im Deutschen gibt“ sitzt seit jeher die feucht-fröhliche „Schnapsidee“. Sie beschreibt treffend wie kein anderes Wort das, was entsteht, wenn drei befreundete Musiker*innen auf einer Geburtstagsparty einen über den Durst trinken und dann beschließen eine Band zu gründen. Aus einer solchen Schnapsidee wurde auch das Bandprojekt Phantastic Ferniture um Sängerin Julia Jacklin, das auf seinem gleichnamigen Debüt den Emotionsreichtum der Adoleszenz in leichtfüßig schwankender und wunderbar wärmender Gitarrenmusik feiert.

mehr
M94.5 präsentiert
Sa/So, 08./09. September 2018
M94.5 Bühne @ Ludwigstr.
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 28. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie