Home > Politik > Bologna und die Flexibilität

Bologna und die Flexibilität

Autor(en): Tobias Schulze am Dienstag, 7. Dezember 2010
Flexibilität - das war eines der Schlüsselworte der Bolgona-Reform. Durch die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudiengänge sollte man ganz einfach mal ein Jahr in Spanien, Italien oder sonst wo in Europa studieren können. Und alle Leistungen werden als ECTS-Points an der Heimatuni angerechnet. Ist die Anerkennung wirklich so einfach?
Flexibilität - das war eines der Schlüsselworte der Bolgona-Reform. Durch die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudiengänge sollte man ganz einfach mal ein Jahr in Spanien, Italien oder sonst wo in Europa studieren können. Und alle Leistungen werden als ECTS-Points an der Heimatuni angerechnet. Ist die Anerkennung wirklich so einfach?

So einfach nicht, unmöglich aber auch nicht. Die Erfahrung hat zum Beispiel Sören gemacht, als er per Erasmus von München nach Madrid gegangen ist: Vor seinem Spanienjahr musste der TU-Informatikstudent seine Vorlesungen in Madrid raussuchen und von den Erasmus-Betreuern beider Unis absegnen lassen. Bei ihm war das kein Problem. Bei anderen Studiengängen ist es aber nicht so einfach: Denn eine europaweite Regelung gibt es nicht.

www.esn.org/ →

esnters.esngermany.org/ →

Platte des Monats

Wenn das Jahr 2018 ein Album wäre, wie würde es wohl klingen? Chaotisch, düster aber unglaublich spannend? Son Lux schaffen es auf ihrem sechsten Album die Stimmung der Zeit perfekt einzufangen und liefern eine sehr komplexe Platte ab, die trotzdem nie den Fokus verliert.

mehr
M94.5 präsentiert
Donnerstag, 01. März 2018
 
Sonntag, 04. März 2018
Neue Theaterfabrik
 
Donnerstag, 29. März 2018
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram