Home > Politik > Mexikos Jugend gegen Peña Nieto

Mexikos Jugend gegen Peña Nieto

¡Fuera Peña! - Raus mit Peña! skandieren sie gegen das Ergebnis der Präsidentschaftswahl vom Sonntag. Mexikos Jugend ist auf der Straße. ¡Fuera Peña! - Raus mit Peña! skandieren sie gegen das aus ihrer Sicht unrechtmäßige Ergebnis der Präsidentschaftswahl vom Sonntag. Mexikos Jugend ist auf der Straße.

Am Sonntagabend war bereits klar: neuer Präsident Mexikos wird Enrique Peña Nieto, der Kandidat der früheren Einheitspartei PRI (Partido Revolucionario Institucional). In den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und YouTube brach ein Sturm der Entrüstung los - und tiefe Resignation. Alle Hoffnungen der jungen, gebildeten Mexikaner hatte auf Andrés Manuel López Obrador geruht, dem Kandidaten der linken Allianz Movimiento Progresista.

Kaum war der erste Schock über dessen Wahlniederlage vorüber, fingen sie aber schon an sich zu mobilisieren. Der Verdacht auf Wahlbetrug wurde schnell auf allen Kanälen öffentlich diskutiert. Bereits im Vorfeld der Wahlen vom Sonntag (1. Juli 2012) hatten sich Jugendliche, Studenten und Intellektuelle gegen Peña Nieto stark gemacht. Sie hatten im Internet für ihre Protestaktionen geworben und die Plattform Social Media benutzt, um möglichst viele empörte Mexikaner hinter sich zu scharen. So zum Beispiel als Bewegung #YoSoy132.

Protest auch auf der Straße

Doch bei virtuellen Aktionen sollte es nicht bleiben: seit Montag gehen die Studenten wieder auf die Straße. Diesmal nicht nur gegen Peña Nieto und den PRI, sondern auch für ihre demokratischen Rechte und gegen den Wahlbetrug. CNN zeigt Fotos aus der Hauptstadt Mexiko-Stadt, wo sie zu tausenden marschieren. In der Industriestadt Puebla, zwei Stunden von Mexiko-Stadt, planen sie die ganze Woche über Demonstrationen.

Das an dieser Stelle verlinkte Video ist ein Amateur-Video, das von einem Teilnehmer an dem Protestmarsch am 2. Juli 2012 aufgenommen wurden. Wir bitten daher, die qualitativen Schwächen zu entschuldigen.
Platte des Monats August 2017

Keigo Oyamada hat es endlich wieder getan! Nach elf langen Jahren veröffentlicht die Shibuya-Kei Legende unter seinem Pseudonym Cornelius sein sechstes Studioalbum „Mellow Waves“. Dabei greift er wieder tief in die musikalische Trickkiste und zaubert nicht nur verschrobene Gitarrensoli und entrückte Synthesizerklänger hervor, sondern weiß auch durch ein ausgefeiltes Konzept zwischen Improvisation und Komposition zu überzeugen!

mehr
M94.5 präsentiert
Streetlife Festival
Sa und So 9. & 10. September 2017
Leopoldstraße

Waxahatchee
Sonntag, 17. September 2017
 
Sonntag, 15. Oktober 2017
Theaterfabrik
 

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram