Home > Politik > "Bayern kann das nicht alleine."
Flüchtlinge am Hauptbahnhof

"Bayern kann das nicht alleine."

Autor(en): Andreas Neukam am Dienstag, 1. September 2015
Tags: , , , , , , , , , ,
Quelle: M94.5/ Lukas Graw

Die Flüchtlinge aus Ungarn

München wird in Deutschland immer mehr zum Hotspot für Flüchtlinge. Seit Montag ist die Flüchtlingswelle aus Ungarn besonders groß. Jetzt reagiert die Staatsregierung.

Die Situation am Budapester Bahnhof scheint außer Kontrolle zu geraten. Tausende Flüchtlinge sitzen dort seit Tagen fest. Am Montag hatte die Polizei überraschend auf Bahnsteigkontrollen verzichtet. Die sollten eigentlich verhindern, dass Reisende ohne Visum für Österreich oder Deutschland in den Zug steigen.

Deswegen stürmten Hunderte Menschen die Züge Richtung Westen. Das Ziel: Vor allem Deutschland und insbesondere München.

"Refugees welcome" am Hauptbahnhof

Seit Montag sind mehr als 2000 Flüchtlinge am Münchner Hauptbahnhof angekommen - auch im Laufe des Dienstags kamen immer wieder Züge in München an.


Hunderte warten am Hauptbahnhof darauf, dass es weitergeht. Foto: M94.5/ Lukas Graw

Unendliche Hilfsbereitschaft

Nach der Erstversorgung unter anderem durch die Polizei München werden die Flüchtlinge in Aufnahmeeinrichtungen gebracht. Die Hilfsbereitschaft der Münchner ist unterdessen riesig.

Im Sekundentakt brachten sie v.a. Wasser, Hygieneartikel und Spielzeug für die Flüchtlinge. Deswegen bittet die Polizei bereits darum, keine Spenden mehr am Hauptbahnhof abzuliefern. Wer trotzdem noch helfen will, der kann sich zum Beispiel an die Diakonia wenden.


Dutzende Münchner sind gekommen, packen an und helfen. Foto: M94.5/ Alexandra Zech

Sondersitzung in der Staatskanzlei

Nachdem die Bundesregierung schon vor zwei Wochen die Prognose der Asylbewerberzahlen für 2015 auf 800.000 erhöht hat, reagiert die Bayerische Staatsregierung jetzt mit einer Sondersitzung.

Am Mittwoch um 15 Uhr treffen sich Ministerpräsident Horst Seehofer und der Bayerische Ministerrat in der Staatskanzlei. An der Sitzung werden auch der Integrationsbeauftragte der Staatsregierung, Martin Neumeyer und der Vorsitzende der CSU-Fraktion im Landtag, Thomas Kreuzer, teilnehmen.

Nicht nur Bayern gefordert

Bei der Sondersitzung sollen die bayerischen Positionen besprochen werden, um den Flüchtlingszustrom zu bewältigen. Bereits am Dienstag forderte Sozialministerin Emilia Müller dringend die Hilfe aller anderen Bundesländer. "Bayern kann das alleine nicht mehr schaffen", sagte sie.

Am Donnerstag um 10 Uhr leitet Ministerpräsident Horst Seehofer den 2. Asylgipfel der Staatsregierung in der Staatskanzlei. Mit dabei sind unter anderem Vertreter der Kirchen, der Wohlfahrtsverbände und die Regierungspräsidenten.

Die Ergebnisse aus den Sitzungen in der Staatskanzlei erfahrt ihr im laufenden Programm auf M94.5.

Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert
Escape The Fate
 
Donnerstag, 15. Februar 2018
 
MIttwoch, 21. Februar 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram