Home > Online > Smartbrille versus Smartphone

Smartbrille versus Smartphone

Autor(en): Daniel Simon am Donnerstag, 5. April 2012

Ein schöner Tag in München - viele Leute spazieren im Englischen Garten. Das Kuriose daran: Alle tragen komische High-Tech-Brillen und reden mit sich selbst.

Ein schöner Tag in München - viele Leute spazieren im Englischen Garten. Das Kuriose daran: Alle tragen komische High-Tech-Brillen und reden mit sich selbst.

Project Glasses von Google

Mit der neuen Google-Brille wird es in nicht allzu ferner Zukunft so sein. Es gab schon vor ein paar Monaten ein Gerücht über diese so genannten "Project Glasses" und gestern hat Google ein Video auf YouTube vorgestellt. Darin wird gezeigt, wie die Welt hinter der Brille aussehen soll: Der Träger spaziert durch New York und bekommt immer wieder Icons vor die Augen, mit Nachrichten von Freunden, aktuellen Informationen und Wetterberichten. Er führt sogar ein Videotelefonat durch. Alles nur mit der Smartbrille. Außerdem erleichtert die Brille die Navigation zu Fuß oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Fotos und Videos können auch damit aufgenommen werden. Die Befehle dazu gibt der Träger durch Sprachsteuerung ein. Die Brille soll laut Medienberichten mit dem konzerneigenen Handybetriebssystem Android betrieben werden.

Die "Augmented-Reality"-Technologie

Die Brillen funktionieren mit der Technologie der "Augmented-Reality" (deutsch: "Erweiterte Realität"). Das heißt  - sie verbinden die Realität mit der Online-Welt. So bekommen die Träger Informationen aus dem Internet über den Ort, an dem sie sich befinden und können Bewertungen zu Läden und Restaurants bekommen.

Wie sollen die Brillen aussehen?

Im Video wird aber nur gezeigt, wie es hinter der Brille ausehen soll. Die Brille selbst wird nicht gezeigt. Es gibt aber bereits Bilder zu möglichen Designs. Bislang ist es aber  nicht sehr "ästhetisch". Eher so wie in einem Science-Fiction-Film. Es sollen aber mehrere Modelle auf den Markt kommen. Die Internetfirma hofft durch das Werbevideo auf Meinungen der Nutzer, um diese miteinzubinden.

Können die Brillen Smartphones ersetzen?

Es bleibt die Frage, ob die Brille überhaupt das Smartphone ersetzen kann. Denn anders als das Telefon, wird die Brille getragen und kann nicht so leicht in der Hosentasche versteckt werden.
Außerdem wird unser Leben schon stark vom Internet geprägt - und schon jetzt haben viele Probleme sich von der Digital-Welt zu lösen. Die Brille verwischt diese Grenze zwischen Online und Realität noch mehr. Wollen wir uns wirklich so sehr an diese irreale Welt binden? Diese Frage wird jeder für sich beantworten müssen. Angeblich sollen aber die "Project Glasses" schon dieses Jahr auf dem Markt kommen.

Bildquelle: randomplaces unter CC-BY-NC-SA 2.0

Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Karate Andi 
Monaco Breaks Präsentation
Montag, 18. Dezember 2017
Muffathalle

Wolf Alice
Mittwoch, 10. Januar 2018
Ampere

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram