Home > Online > Hashtag: Netztrends April/Mai
Bananen gegen Rassismus, ein kreativer Rapper und haarige Angelegenheiten: Das sind die Themen, die uns online im April und Mai bewegt haben.

Hashtag: Netztrends April/Mai

Autor(en): Verena Schwarzmayer am Sonntag, 4. Mai 2014
Tags: , , , , , , ,
Quelle: M94.5

Auch bei uns ist die Banana hoch im Kurs! #WereAllMonkeys

Künstlerisch begabte Rapper, haarige Fußballkaiser und die Macht der Jedi am "May the Fourth". Hier gibt es unsere Netztrends in der Übersicht.

In den letzten vier Wochen ist viel passiert auf Twitter, Instagram und Co.. Egal ob künstlerisch begabte Rapper, haarige Fußballkaiser oder die Macht der Jedi am "May the Fourth". Es ist viel passiert. Hier gibt es unsere Netztrends in der Übersicht.

Trend 1: Kollegah als Spaßkanone

Anfang April sorgte Kollegah zusammen mit seinem Kumpel Mojoe und den Götzfried Girls für Aufregung. Setting ist ein bayerischer Bauernhof und auch die Musik ist ein wenig volkstümlicher, als man es sonst von Kollegah gewohnt ist. Inhaltlich geht’s dabei wie der Titel sagt um Salat, der den Bizeps schrumpfen lässt. Ein gelungener Aprilscherz. Das bestätigen auch die über 4.000.000 Klicks.

Trend 2: Kollegah geht unter die Maler

Aber nicht nur als schnellster Rapper Deutschlands und Jurastudent ist Kollegah bekannt. Er ist zudem auch noch ein exzellenter Maler. Das beweist ein aktuelles Kunstwerk von ihm, das derzeit auf Ebay zum Verkauf steht. Was das Gemälde zeigt? Natürlich den "Boss" höchstpersönlich. Und das in kaiserlicher Uniform. Bis jetzt gibt es bereits über 100 Bieter für das Portrait. Der Erlös soll im Anschluss gespendet werden. Glaubt ihr nicht - hier geht's zur Auktion!

Trend 3: Shitstorm gegen WM-Song

Wenn Kollegah unter die Maler geht, dann kann Melanie Müller doch auch unter die Musiker gehen, oder? Die ehemalige Bachelor-Kandidatin und diesjährige Dschungelkönigin hat im April ihr Lied „Deutschland schießt ein Tor“ auf den Markt gebracht. Der Großteil der Youtube-User findet, dass WM-Song ein totaler Flopp ist. Dafür gibt es dann auch mal wüste Beschimpfungen. Von "EIN EURO bei iTunes? WAS? Ich will Schadenersatz!" (YouTube-User SchlenjuLP) bis hin zu "Falls jemand diesen Song überlebt hat rennt weg und warnt die andern schnell bevor noch mehr Leute sterben (vorher disliken )" (YouTube-User marvin fesch)

Eigentlich wollen wir euch nicht zumuten das Video anzusehen, aber vielleicht seit ihr stärker als wir glauben. Falls ja könnt ihr hier die vollen 3 Minuten und 5 Sekunden Müller-Power "genießen".

Trend 4: Bananen gegen Rassismus

Positive Reaktionen dafür für einen anderen Trend aus dem Bereich Fußball: Nämlich die Bananen-Selfies. Daniel Alves, Fußballspieler des FC Barcelona, wurde während eines Spiels mit einer Banane beworfen. Statt wütend zu reagieren, aß er sie einfach auf.

Darum kursieren auf Instagram, Twitter und Co nun ganz viele Selfies, auf denen Stars oder Normalos Bananen essen, um Solidarität auszudrücken und unter den Hashtags #WeAreAllMonkeys sowie #SayNoToRacism ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen.

Mittlerweile weiß man, die Aktion war geplant. Daher war Kollege Neymar einer der Ersten, der kurz nach der Aktion ein Bananen-Selfie zusammen mit seinem Sohn gepostet hat.

Trend 5: Haarige Angelegenheiten

Bleiben wir im Fußball. Während der FC Bayern gegen Real Madrid spielt, wird im Internet nur über eins diskutiert. Nicht etwa über Spielzüge oder die Aufstellung. Nein. Über den Bart von Franz Beckenbauer.Somit gab es bei Twitter nur ein Thema, und das lautete #franzbart. So etwas gelingt eben nur dem Kaiser.

Trend 6: Doge Weather

So weather! Ein normaler Online-Wetterdienst ist euch zu langweilig und aus dem Fenster zu schauen ist auch nichts. Dann zeigt euch Doge das aktuelle Wetter. Das bekannte Meme gibt es mittlerweile nämlich auch als Wetterfrosch eures Vertrauens. Hier kommt ihr zum doge-Wetter!

Trend 7: #StarWarsDay

May the 4th be with you. Die Fangemeinde des "Star Wars"-Universums feiert jährlich am 04. Mai den internationalen "Star Wars Day". Kein Wunder, dass Twitter von Bildern zum Thema Krieg der Sterne überschwemmt wurde. Oder wie Yoda sagen: "Bilder ihr sehen wollt - hier ihr gucken müsst!"

 

 

 

Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Karate Andi 
Monaco Breaks Präsentation
Montag, 18. Dezember 2017
Muffathalle

Wolf Alice
Mittwoch, 10. Januar 2018
Ampere

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram