Home > Musiknews > Viele Preise, ein Burger und ein Todesfall
Die Musiknews vom 13.2.2012

Viele Preise, ein Burger und ein Todesfall

Autor(en): am Montag, 13. Februar 2012
Tags: , , , , ,
Whitney Houston wird bei den Grammys gedacht, Adele räumt ab und Cro zieht ins "Mein Burger" Finale ein.
Gestern fand in Los Angeles die 54. Grammyverleihung statt. Überschattet wurde die Vergabe vom überraschenden Tod Whitney Houstons. Die Sängerin wurde am Samstag tot in einem Hotelzimmer aufgefunden. Die Umstände ihres Todes sind weiterhin nicht vollständig geklärt. Eine genaue Obduktion wird nach Gerichtsmedizinern einige Wochen dauern. Gedacht wurde der Pop-Ikone durch ein Gebet des Gastgebers LL Cool J zum Anfang der Show und gegen Ende durch Houstons bekannten Song „I Will Always Love You“, gesungen von Jennifer Hudson.

Abseits der Trauer um Whitney Houston wurden natürlich auch die Gewinner der begehrten Grammys bekanntgegeben.
Große Gewinnerin des Abends war Adele. Sie räumte ganze sechs Grammys, darunter in den Kategorien Bester Song und Bestes Album ab. Die Rockkategorien dominierten die Foo Fighters. Sie erhielten insgesamt vier Grammys, unter anderem für die beste Rockperformance und das beste Rockalbum. Der Preis in der Kategorie Bester Neuer Künstler ging an den Folk Sänger Bon Iver.
Eine vollständige Liste der Gewinner findet ihr hier.

Crockstahzumjot.
So wird einer der neuen Burger einer bekannten Fast - Food Kette heißen, die erst kürzlich wieder ihre Aktion „Mein Burger“ gestartet hatte. Dabei konnte jeder, der wollte, seinen eigenen Burger kreieren und beurteilen lassen. So auch der Rapper  Cro, der in seiner Fangemeinde ordentlich die Werbetrommel rührte und prompt ins Finale einzog. Jetzt wird Kritik an dem Rapper laut, er würde damit nicht nur für sich, sondern auch für das Unternehmen, dass wenig wert auf Umwelt und Tierschutz lege, Werbung machen. Ob der Mann mit der Pandamaske das beabsichtigt hatte?

Platte des Monats Juli 2016

Je länger die Karriere dauert, desto mehr neigen die meisten Musiker dazu, sich zu wiederholen. Ganz anders bei Róisín Murphy. Auf ihrem vierten Soloalbum ist die ehemalige Moloko Sängerin so weit weg vom Mainstream wie nie zuvor. Und das ist  verdammt gut so.

mehr
M94.5 auf Youtube

M94.5 präsentiert
Freitag, 02. September 2016
 
Montag, 10. Oktober
 
Dienstag, 25. Oktober 2016

 

mehr
Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram