Home > Musiknews > Streit bei Guns N' Roses
Die Musiknews vom 12.04.2012

Streit bei Guns N' Roses

Autor(en): Maximilian Fraenkel am Donnerstag, 12. April 2012
Tags: , , , , ,
Bei Guns N' Roses gibt es wieder Streit, der Rapper Mc Reen schreibt an einem Buch und Barbara Buchholz, die das Theremin-Spiel beherrschte, ist leider verstorben. Guns N‘ Roses sind noch immer zerstritten. Vor allem Axl Rose und Slash können nicht miteinander. Der Streit gipfelt nun darin, dass Axl Rose zur Ehrung in der Rock n Roll Hall of Fame am Samstag nicht erscheinen wird. Dort wird die Klassik-Rock Band Guns 'n‘ Roses ausgezeichnet. Axl Rose hat in einem offenen Brief in der L.A. Times, Gründe für sein Fernbleiben erläutert. Demnach wolle er niemanden verletzen oder anderen Guns 'n‘ Roses Mitgliedern die Ehrung übel nehmen. An ein Reunion-Konzert am Samstag ist also nicht zu denken.
 
Mc René schreibt jetzt ein Buch. Der 35jährige Deutschrapper  hieß früher MC René und rimet seit 1991. In die Schlagzeilen kam er einst, weil er Beef mit Eko Fresh und Azad hatte. Diese hatten Lieder wie „Renexekution“ oder „MC U Reen“ gegen ihn geschrieben. Nachdem er schon viel über seinen Werdegang als Rapper und Comedian gebloggt hat, schreibt er nun ein autobiographisches Buch. Einen ersten Vorgeschmack gibt’s auf seiner Facebookseite, den Link dazu findet ihr hier.

Barbara Buchholz ist tot. Die Bassistin gehörte zu den wenigen Menschen weltweit, die Theremin spielen konnten. Ein Elektronisches Instrument, das ohne Berührung und nur durch bewegen der Hände gespielt wird. Buchholz studierte Querflöte, Gitarre, Bass und Gesang in Bielefeld. Sie starb im Alter von 52 Jahren an Krebs.


Bildquelle:  sreichenbach
Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

Munich Rocks!
Donnerstag, 13. April 2017
Ampere
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram