Home > Musiknews > Skatepunk ain't dead!
Neck Deep in München

Skatepunk ain't dead!

Quelle: Neck Deep / Hopeless Record

Neck Deep

Neck Deep sind der fleischgewordene Skatepunk-Traum. Sie sind schnell, laut, heizen mächtig ein und sie kommen nach München!

Der gute alte Skatepunk ist einfach nicht totzukriegen, sondern klingt vitaler und lauter als je zuvor! Einen nicht zu vernachlässigenden Beitrag dazu hat auch die waliser Band Neck Deep beigesteuert, die am 26.10. im Backstage München aufschlägt und ihr neues Album „The Peace and The Panic“ live präsentiert.

Riffs, Riffs, Riffs!

Neck Deep sind eine Band, die man als Freund der lauten Stromgitarre einfach auf dem Schirm haben muss. Bereits 2014 wurden sie vom renommierten Kerrang!-Magazin als Bester Newcomer ausgezeichnet und haben seitdem konstant Musik auf hohem Niveau abgeliefert. In ihren Songs betreiben sie die hohe Kunst, catchy Refrains, die beim ersten Mal hören gleich hängen bleiben, mit schnörkellosen Riffs zu kombinieren. Diese sind zwar nicht kompliziert, bewegen sich aber weit entfernt vom uninspirierten Drei-Akkorde-Geschrammel so manch anderer Punkband. Dabei verzichten sie jedoch auch bewusst auf eine Zurschaustellung ihres musikalischen und technischen Könnens und konzentrieren sich vollkommen auf das, was sie am besten können: die Performance!

Live eine Macht

Und da geben Neck Deep im wahrsten Sinne des Wortes einfach nur Vollgas. Während Drummer Dani Washington sein Schlagzeug bis an die Belastungsgrenze bearbeitet, haut das Gitarrenduo Sam Bowden und Matt West mit seinem abwechslungsreichen Mix aus Lead- und Rhythmusgitarre dem Publikum die Riffs nur so um die Ohren. Gleichzeitig wirft sich der charismatische Frontmann Ben Barlow mit vollem Körpereinsatz in den Song und die Fans. Allerdings sieht Bassist Fil Thorpe-Evans auch nicht tatenlos zu und legt pro Auftritt mehr Fußweg zurück als alle seine Bandkollegen zusammen. Neck Deep zelebrieren also nicht nur klanglich den Skatepunk der neunziger Jahre von Blink 182 über Green Day hin zu Pennywise, sondern sie leben ihn jede Sekunde!

Es muss nicht immer laut sein

Aber Neck Deep können auch ruhigere Töne anschlagen. In ihrem Song "December" besingt Barlow die Trennung seiner Geliebten ohne dabei in Hasstiraden zu verfallen. Dabei schafft er es auf unaufdringliche Weise, trotz der traurigen Thematik, ein angenehmes Gefühl zu hinterlassen und so für einen kurzen Moment der Auszeit beim Zuhören zu sorgen. Allerdings sind solche ruhigen Lieder bei Neck Deep eher die Ausnahme, denn im nächsten Moment drehen sie ihre Verstärker auch schon wieder bis zum Anschlag auf.

Neck Deep kommen wieder nach München

Am 26.10. ist es dann endlich wieder soweit und Neck Deep machen im Rahmen ihrer "The Peace And The Panic Tour 2017" auch Halt für ein Konzert im Backstage München, das vom M94.5 Magic Moshroom präsentiert wird. Dabei werden sie garantiert keinen Stein auf dem anderen lassen und wenn die Jungs eine Sache bewiesen haben, dann dass sie mächtig rocken. Diese Band solltet ihr auf keinen Fall verpassen!

 

Ein Beitrag geteilt von Neck Deep (@neckdeepuk) am


Neck Deep in der Backstage Halle

Support: As It Is, Real Friends und Blood Youth

Donnerstag, 26. Oktober 2017

Beginn: 20:30 Uhr

Tickets: 19,40 €

Präsentiert vom M94.5 Magic Moshroom

Platte des Monats

Keine Aussicht auf ein Happy End. Auf ihrem zweiten Album setzt sich die 22-jährige Songwriterin aus Memphis offen und direkt mit ihren Depressionen auseinander. Das Ergebnis ist eine nahezu trostlose, aber unheimlich stimmungsvolle Platte, der man sich als Hörer kaum entziehen kann.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Munich Rocks!
Donnerstag, 23. November 2017
 
Karate Andi
Monaco Breaks Präsentation

Freitag, 24. November 2017
Muffathalle
 
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram