Home > Musiknews > Ravi Shankar ist tot
Der Vater von Norah Jones starb im Alter von 92 Jahren. Die M94.5 Musiknews.

Ravi Shankar ist tot

Autor(en): Maria Fedorova am Freitag, 14. Dezember 2012
Tags: , , , , ,
Quelle: © The Queen\'s Hall

Der Pate der Weltmusik und Ikone der Hippie Bewegug ist im Alter von 92 Jahren in Kalifornien gestorben.
Ravi Shankar ist tot. Der sogenannte Pate der Weltmusik Ravi Shankar ist in einem Krankenhaus in Kalifornien gestorben. Der Vater von Norah Jones galt als Ikone der Hippe Bewegug und hat unter anderem beim Woodstock Festival mit Musikern wie Janis Joplin und Jimi Hendrix gespielt. Shankar stand zuletzt im November im Alter von 92 Jahren auf der Bühne. Neben drei Grammy Awards erhielt er 1999 auch den Bharat Ratna, die höchste zivile Auszeichnung Indiens. Der Tod Shankars hat internationale Bestürzung hervorgerufen und wurde vom indischen Premierminister mit dem Verlust eines "nationalen Schatzes und weltweiten Botschafters des indischen Kulturerbes" kommentiert.

In dem seit Jahren andauernden Rechtsstreit um Samples des Elektronik Kollektivs Kraftwerk hat der Bundesgerichtshof eine Entscheidung gefällt. Dabei setzten sich die Kläger von Kraftwerk durch. Der Konflikt entstand über den 1997 erschienenen Song "Nur mir" von Sabrina Setlur. Produzent Moses Pelham hatte unerlaubt eine 2 sekündige Passage aus dem Krafwerksong "Metall auf Metall" verwendet. Das daraus entstandene Lied war auf dem Setlur Album "Die neue S-Klasse" erschienen. Der Bundesgerichtshof entschied nun in letzter Instanz, "dass es unzulässig sei, die auf einem fremden Tonträger aufgezeichneten Töne oder Klänge für eigene Zwecke zu verwenden.

Jermaine Denny, besser bekannt als Red Cafe, hat sein neuestes Projekt "American Psycho" zum Free Download ins Netz gestellt. Der Name des Projekts deutet nicht nur auf den klassischen Street Sound von Red Cafe hin, sondern auch auf eine sozialkritische Stimmung in den Texten. Diesmal hatte der US-amerikanische Rapper Lust auf Musikexperimente. Das neue Mixtape kommt mit Features von The Game, T-Pain, Trey Songz und 2 Chainz. Den Link zum Free Download findet ihr hier.

Bildquelle: The Queen´s Hall    Lizenz: CC BY-2.0
Platte des Monats Juli 2015

Conor Oberst lebt mit seinem Emopunk-Projekt Desaparecidos seine sozialkritische Seite aus und verhilft damit einem fast schon toten Musikgenre zu neuer Relevanz.

mehr
M94.5 auf Youtube

M94.5 präsentiert

Hilltop Hoods
Monaco Breaks-Präsentation
Sonntag, 09. August 2015
Muffathalle

Jim Adkins
Freitag, 28. August 2015
Ampere

Munich Rocks
Donnerstag, 10. September 2015
Ampere

mehr
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram