Home > Musiknews > Pussy Riot als Marke

Pussy Riot als Marke

Pussy Riot lassen ihren Bandnamen schützen. Holy Other veröffentlicht sein Debütalbum als Stream. Neues Video von Dinosaur Jr.

Pussy Riot lassen ihren Bandnamen schützen. Mark Fejgin, der Anwalt der zu zwei Jahren Haft verurteilten Mitglieder der russischen Punkband Pussy Riot, schlägt sich wieder mit den Behörden herum. Dieses Mal nicht mit dem Gericht, sondern mit dem Patentamt. Er möchte den Namen Pussy Riot als Marke schützen lassen, damit der Band und somit den jungen Frauen niemand mit dubiosen Projekten schaden kann.

Debütalbum von Holy Other im Stream. Am 24. August erscheint über Tri Angel Records das Debütalbum "Held" von Holy Other. Vor dem offiziellen Release kann man im Stream schon vorab den Kompositionen des anonymen Produzenten aus Manchester lauschen. Live zu erleben ist Holy Other dann in der angekündigten Tour mit Beach House. Den Stream findet ihr hier.

Dinosaur Jr. veröffentlichen neues Video. Die Dinosaurier sind zurück. Nachdem sich die Independent-Band Dinosaur Jr. im Jahr 2005 zurückgemeldet und 2009 das Album "Farm" veröffentlicht hat, erscheint am 18. September ihre neue Platte "I Bet On Sky". Zur Vorab-Single "Watch The Corners" gibt es jetzt auch ein passendes Video, in dem in fünf Minuten eine klassische Teenie-Romanze erzählt wird. Das Video könnt ihr hier sehen.

Foto: cactusbones unter  CC BY - 2.0

Platte des Monats April 2015

Das Motto von Johannes von Weizäckers Debütalbum ist eine self-fulfilling prophecy im positiven Sinne: „Ich nenn mich Erfolg, dann hab ich immer Erfolg in meinem Leben.“

mehr
M94.5 präsentiert

Balthazar
Montag, 27. April 2015
Strom

Lange Nacht der Musik
Samstag, 09. Mai 2015
Hamburgerei

Streetlife Festival
Samstag - Sonntag, 16. und 17. Mai 2015
Ludwig- und Leopoldstraße

mehr
Die afk Familie