Home > Musiknews > Matt Groening hat die Power
Musiknews vom 24. September 2012

Matt Groening hat die Power

Autor(en): Andreas Schubert am Montag, 24. September 2012
Tags: , , ,
Matt Groening unterstützt Buchpräsentation, Green Day Frontman macht Entzug und das Landgericht München kämpft gegen Streamripping. Matt Groening hat die Power. Simpsons Erfinder Matt Groening liebt Musik. Er erschien darum zusammen mit den Autoren David Markey und Jordan Schwartz, um das Buch WE GOT POWER! zu präsentieren. Es beschreibt die Hardcore Punk Szene der 80er von South California. Groening, der als Jugendlicher in einem Plattenladen arbeitete, baut oft Gastauftritte von Bands in seine Comic-Serie ein. Von den White Stripes bis hin zu Metallica und R.E.M waren schon zahlreiche Künstler vertreten.

Billie Joe Armstrong macht einen Entzug. Der Green Day Frontman flippte beim iHeartRadio Music Festival in Las Vegas aus. Während des letzten Songs beschimpfte er die Veranstalter. Diese hatten auf einem Monitor lediglich die Restspieldauer angezeigt. Das Set der Band wäre dadurch nicht gekürzt worden. Völlig in Rage unterbrach Armstrong den letzten Song und zerstörte am Ende auch noch seine Gitarre. Nun zieht er die Konsequenzen daraus und geht in eine Drogen-Entzugs-Klinik.

Kampf gegen kostenlosen Musik-Download. Das Landgericht München verurteilte im jüngsten Fall den Streamripping-Anbieter Tubebox. Er soll den technischen Kopierschutz für Mitschnitte gestreamter Inhalte bewusst umgangen haben. Herstellung, Verbreitung und Besitz der Software sind daher ab sofort untersagt. Es ist ein Teil-Erfolg und ein Zeichen gegen Anbieter und Nutzer, die sich bisher in einer rechtlichen Grauzone befanden.

Bildquelle Gage Skidmore unter CC BY-2.0
Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

Munich Rocks!
Donnerstag, 13. April 2017
Ampere
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram