Home > Musiknews > Malerische Klangkunst
Xul Zolar in der Roten Sonne

Malerische Klangkunst

Autor(en): Miriam Fendt am Sonntag, 14. Januar 2018
Tags: , , , ,
Quelle: Robert Winter

Xul Zolar

Xul Zolar bringen ihre eigene Sound-Ästhetik aus sanften Elektroklängen und pulsierendem Pop in die Rote Sonne - präsentiert von M94.5

Die Kölner Band Xul Zolar feilt seit ihrer Gründung im Jahr 2011 an der perfektionierten Vertonung von Impressionen. Wo andere Bands sich von Zufall und Experiment leiten lassen, gibt für Xul Zolar das Konzept den Ton an. Das bald erscheinende Debütalbum „Fear Talk“ schenkt den klassischen Themen Liebe und Verlust einen metaphorischen, organischen Soundtrack, der schon fast malerischen Charakter hat. Dabei bleiben die vier Jungs ganz dem Namensgeber der Band treu: Xul Zolar war ein impressionistischer Maler des 20. Jahrhunderts.

Zwischen Nostalgie und Moderne

Nicht nur ihre Videos tauchen Xul Zolar in eine nostalgische Fotoalbum-Atmosphäre, die an frühe Buñuel-Filme erinnert. Auch ihre Musik lebt vom Kontrast aus Retro-Affinität und kühler Moderne. Das sanfte Bett aus kühlen Electronica-Klängen lässt ein Wachsen und Erstrecken des organischen Soundgebildes zu. Elemente aus Vergangenem und Gegenwärtigem werden gleichsam in die Musik aufgenommen und durch ein Pop-Update in einen homogenen Guss getaucht, der einiges an Suchtpotenzial mitbringt.

Gemeinsames Trancetanzen

Als Support von Bands wie WOMANFuture Islands oder SOHN haben Xul Zolar Deutschlands Clubs bereits mit ihrem sphärischen, stimmungsvollen Elektrosound in Trance gebracht. Jetzt haben sie mit ihrem Erstlingswerk „Fear Talk“ zusätzlich brandneue Musik dabei. Wir können es kaum erwarten bis auch die Rote Sonne sich der rauschhaften Wirkung der sanften Synthies, blubbernden Beats und der wärmenden Stimme von Sänger Ronald Röttel vollends hingibt.

 

Xul Zolar live in der Roten Sonne.

am 21.02.2018

Beginn: 20:00 Uhr

VVK: 16,40 € zzgl. Gebühren

Präsentiert von M94.5.

 

Platte des Monats

Auf den Ehrenplätzen der Rubrik „Wörter, die es nur im Deutschen gibt“ sitzt seit jeher die feucht-fröhliche „Schnapsidee“. Sie beschreibt treffend wie kein anderes Wort das, was entsteht, wenn drei befreundete Musiker*innen auf einer Geburtstagsparty einen über den Durst trinken und dann beschließen eine Band zu gründen. Aus einer solchen Schnapsidee wurde auch das Bandprojekt Phantastic Ferniture um Sängerin Julia Jacklin, das auf seinem gleichnamigen Debüt den Emotionsreichtum der Adoleszenz in leichtfüßig schwankender und wunderbar wärmender Gitarrenmusik feiert.

mehr
M94.5 präsentiert
Sa/So, 08./09. September 2018
M94.5 Bühne @ Ludwigstr.
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 28. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie