Home > Musiknews > LTJ Bukem im Interview

LTJ Bukem im Interview

Autor(en): Yannick Dabo am Samstag, 20. Juli 2013
Tags: , , ,
Quelle: M94.5
Eine Legende zu Gast in München. Wir hatten die Chance, mit Drum and Bass Ikone Danny Williamson alias LTJ Bukem zu sprechen.
 
Das es in München eine riesige Auswahl grandioser Venues gibt, um ordentlich auf den Putz zu hauen, ist weithin bekannt. Wenn die Muffathalle 20 wird, ist das allerdings ein besonderer Anlass und verlangt dementsprechend auch ein besonderes Line-Up. Die Veranstalter haben sich nicht Lumpen lassen und es auf 4 Areas ordentlich krachen lassen. Mit Gorillaz Soundsystems Remi Kabaka war schon ein großer Name angekündigt doch der wahre Publikumsmagnet an diesem Abend war DIE internationale Instanz im Drum and Bass: LTJ Bukem. Was sich bei seinem Label Good Looking Records neues tut und warum er nichts von "Inteligent Drum and Bass" hält hat er M94.5 in einem exklusiven Interview verraten.
 
 
Hallo Bukem. Im Internet schreiben die Menschen viele verschiedene Sachen über Dich und Deine Musik. Wie würdest du selbst deine Musik beschreiben oder einordnen?
 
Zu allererst würde ich es Drum and Bass nennen. Ich bin ein großer Fan von Gefühlvoller Musik und würde sagen, das auch die Musik, die ich mache, einen Gefühlvollen Aspekt hat. Darüber hinaus kann man es als elektronische Musik mit dicken Beats und Basslines umschreiben. Ich bin seit 25 Jahren DJ und meine Musik deckt da ein weites Feld ab. Ich mag Jazz, Soul, Hip Hop, Reggea, Techno und alle anderen Formen von Musik. Und ich denke alle diese Formen fließen auch in meine Musik mit ein, wenn ich Drum and Bass mache. Es ist schwer, eine eindeutiige Beschreibung zu geben. Am besten hört man sich meine Musik an und macht sich ein eigenes Bild.
 
Als ich jung war haben mir einige Leute gesagt, dass Du der Erfinder von Drum and Bass bist. Wer waren die Menschen, zu denen Du in deinen ersten Jahren als Musiker aufgeschaut hast und die bereits den Drum and Bass Touch in ihrer Musik hatten?
 
Zuersteinmal kann man die Erfindung von Drum and bass nicht an einer einzigen Person festmachen. Ich denke, dass viele Leute zur gleichen Zeit damit angefangen haben. Zum Beispiel Fabio und Grooverider, Mickey Finn Jack Frost oder Kenny Ken. Aber ich glaube, dass alle Musikformen von früheren Musikformen beeinflusst sind. Und wenn man sich beispielsweise House oder Hip House anschaut, haben diese Leute dort angesetzt und es zu Drum and Bass gemacht.
 
 
Das komplette Interview gibt's oben auf der Seite zum Nachhören!
M94.5 präsentiert
Munich Rocks!
Donnerstag, 24. April 2014
 
24.-26. April 2014
 
Mittwoch, 30. April 2014
!!! Achtung: Verlegt auf den 6. November 2014 !!!
 
mehr
Welchen Song willst du öfter hören?

Wähle Deinen M94.5 Gernhörer

afk tv

Du willst selbst vor oder hinter der Kamera stehen? Eigenständig TV-Beiträge konzipieren, drehen und betexten? Dann bewirb dich für ein sechsmonatiges Praktikum bei afk tv in Redaktion oder Technik. Bewerbungen für Praktika ab Juli sind jetzt schon möglich.

mehr