Home > Musiknews > Festival auf einem Kreuzfahrtschiff
Musiknews vom 16. Juli 2012

Festival auf einem Kreuzfahrtschiff

Autor(en): Maximilian Fraenkel am Montag, 16. Juli 2012
Tags: , , , , ,
Ein Kreuzfahrtfestival sorgt für Feierlaune, die Madonna Marine Le Pen mit einem Hakenkreuz verdorben hat und Bruce Springsteen und Paul McCartney wird der Saft abgedreht. Ein Kreuzfahrtfestival sorgt für Feierlaune, die Madonna Marine Le Pen mit einem Hakenkreuz verdorben hat und Bruce Springsteen und Paul McCartney wird der Saft abgedreht.

7 Tage Kreuzfahrtschiff - nur was für alte Leute? Nicht wenn die Fahrt durchs Mittelmeer auch noch von einem kompletten Festival mit Bands und DJs begleitet wird. In der Karibik ist diese Art von Kreuzfahrt schon lange keine Neuigkeit mehr. Im nächsten Jahr soll das dann auch in Europa funktionieren. Am 21. September 2013 wird das "Offshore Festival" an Bord der Norwegian Jade in Venedig ablegen. Mit nur 2500 Leuten und "Acts, die schon große Festivals als Headliner bespielt haben" an Bord. Dafür lohnt es sich sicher jetzt schon mit dem Sparen anzufangen. Mehr Infos zu dem Ganzen bekommt ihr auf der offiziellen Seite des Festivals!

Madonna sorgt für Unruhe. Dass die Pop-Queen ganz gerne mal provoziert, ist spätestens seit ihrem Album "MDNA" auch bei unserer Generation angekommen. Der neueste Fall: Auf ihrem Konzert in Paris zeigt ein Video Marine Le Pen mit einem Hakenkreuz auf der Stirn. Das sorgte nicht nur für Aufruhr in der rechtsextremen Partei Front National, sondern laut NME steht Madonna auch eine Klage ins Haus. Hut ab für so viel Meinung!

Bruce Springsteen und Paul McCartney wird der Strom abgedreht. Über drei Stunden spielte "The Boss" am Samstag im Hydepark in London. Das Highlight: Ein Duett mit Ex-Beatle Paul McCartney. Das hat nicht nur dem Publikum gefallen, sondern auch den beiden Rockstars. Da sie dabei ganz schön überzogen haben, hat ihnen der Veranstalter kurzerhand den Strom abgedreht. Das kritisert jetzt Londons Bürgermeister Boris Johnson: "If they'd have called me, my answer would have been for them to jam in the name of the Lord!" - so viel Kulanz von der Stadt wünscht man sich bei allen Königsplatz und Open-Air Debatten doch auch in München!

Foto:sludgegulper unter CC BY-SA 2.0
Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

Munich Rocks!
Donnerstag, 13. April 2017
Ampere
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram