Home > Musiknews > Einweihung
Brain Fallon live in der neuen Theatenfabrik

Einweihung

Quelle: Martin Aigner

Brain Fallon Live in der neuen Theaterfabrik

Der Frontsänger von The Gaslight Anthem ist jetzt solo unterwegs. Er durfte als erster in der neuen Theaterfabrik spielen.

Einen besseren Start konnte es für die Neueröffnung von Münchens neuester Konzertlocation gar nicht geben, denn mit Brian Fallon ist es gleich mal ausverkauft! Da am Ostbahnhof in den nächsten Jahren ein neues Viertel entstehen soll, müssen viele alt eingesessene Bars und Konzerträume weichen. Die neue Theaterfabrik hat ihren Platz jetzt in Johanneskirchen gefunden.

Alles wie gewohnt

Für den The Gaslight Anthem Fan ist es zunächst alles wie gewohnt. Die Show wird von Brian Fallon´s Kumpel Dave Hause eröffnet. Er versetzte, nur mit seiner Gitarre, das Publikum in eine schöne entspannte Stimmung. Später wird er auch beim Auftritt von Brian Fallon für zwei Songs dazu stoßen. Als dann Fallon die Bühne betritt, legt er gleich mal mit "A Wonderful Life" los, der erste Song auf seinem Debütalbum Painkillers. Da das Album ein Jahr nach der Pause von The Gaslight Anthem rauskam, klingt es live schon ziemlich nach der Band aus New Jersey.

Und doch anders!

Wer denkt, dass Brain Fallon jetzt einfach nur die alten Erfolge abfeiert, der irrt sich. Denn nur ein einziges Lied von The Gaslight Anthem hat es auf die Setlist geschafft. Brian Fallon spielt vor allem seine ganz frisch veröffentliche, zweite Platte Sleepwalkers voll aus. Unterstützt dabei wird er von seiner Band The Howling Weather.

Live wird deutlich, dass sich die neuen Lieder nicht nach etwas Altbackenem anhören. Brian Fallon steht hier als Solokünstler auf der Bühne, und nicht mit The Gaslight Anthem. Auch Lieder seiner Nebenprojekte ("The Horrible Crowes") finden immer wieder Platz auf der Setlist. Natürlich ist weiterhin seine unverkennbare Stimme die Stärke von Brain Fallon. Das Publikum wurde von Anfang an in eine aufgeregte Stimmung versetzt. Es singt mit und hört einfach nur zu - da findet Brian Fallon sogar lobende Worte, weil er sonst oft lautes Zwischengerede während seiner Shows ertragen muss. Als der letzte Song erklingt, ein Cover des Dire Straits Songs "Sultans of Swing", fordert das Publikum sofort lautstark Zugabe. Da lässt sich Brain Fallon nicht lange bitten und rundet den Abend perfekt ab. Zunächst tritt er alleine auf die Bühne und untermalt mit Piano Klängen den Gaslight Anthem Klassiker "The 59 Sound". Mit dem U2-Cover  "I Still Haven't Found What I'm Looking For" schickt Brian Fallon die Zuschauer nachhause. Ein sicherlich pathetisches Ende, obwohl der Song durchaus gut zu Fallons stimme passt.

Ein gelungener Abend für eine Neueröffnung also. Brian Fallon ist einfach ein sehr sympathischer Kerl. Er hat offensichtlich Spaß auf der Bühne und kann sich vermutlich nichts schöneres vorstellen, als für seine Fans da zu sein. Dazu weiß er wie mit dem Publikum umzugehen ist - er spricht Leute direkt an und unterhält sich sogar mit ihnen, eine echte Seltenheit heutzutage. Nicht nur für Fans von Gaslight Anthem ist Brain Fallon also live sehenswert!

Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr
M218 LMU Hauptgebäude
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr