Home > Musiknews > Dream Pop vom Feinsten
Klangstof in der Milla

Dream Pop vom Feinsten

Autor(en): Julia Ongyerth am Sonntag, 3. Dezember 2017
Tags: , , , , ,
Quelle: M94.5

Klangstof in der Milla

Virtuos und dabei noch unglaublich unterhaltsam: Klangstof aus Amsterdam beweisen, dass man in Zukunft mit ihnen rechnen kann.

Die Dream-Pop Band Klangstof hat im Zuge ihrer Europa-Tour auch in München Halt gemacht. Los ging der Abend in der Milla zunächst aber mit der Band Haute. Das französische Duo konnte mit einem Mix aus Elektro-Pop, Soul mit R'n'B Elementen überzeugen. Besonders die außergewöhnliche Stimme von Sängerin Anna bleibt vom Auftritt im Gedächtnis. Ein sehr sympathisches Duo, mit sehr unterschiedlichen und interessanten Songs. Beim Publikum in der Milla kam diese Mischung definitiv gut an.

Ganz normale, bodenständige Typen

Auf einmal stehen sie auf der Bühne – vier etwas verpeilt wirkende Typen, die akribisch an ihren Instrumenten herumschrauben. Viel Aufsehen scheinen die Niederländer nicht um ihre Person zu machen. Doch genau das macht sie noch sympathischer. Und schon beim ersten Song wird klar: die Jungs haben richtig was auf dem Kasten. Die Milla füllt sich sofort mit einem breiten Klangteppich aus vielschichtigen Synthies und Gitarrenriffs.

Musik wie Echo-Staub

Klangstof, das heißt übersetzt so viel wie „Echo-Staub“. Ein Name, der ihre Musik schon ziemlich gut beschreibt, auch wenn man nicht so ganz genau weiß, was das eigentlich sein soll. Die wabernden Klänge der Band, durch die man den Gesang an manchen Stellen nur noch leise wie ein Echo hört, passen aber irgendwie ganz gut dazu. Bei Klangstof wechseln sich verträumte Melodien mit flächigen Synthieklängen ab. Mal gehen ihre Songs mehr in Richtung Post-Rock, um dann wieder eingängiger poppig zu werden. Dieser Wechsel gelingt so gut, dass man nicht genug davon bekommt.

Fulminant abgeliefert

Von der Musikpresse werden Klangstof schon seit längerem gefeiert. In der Milla konnte man sich nun auch live von ihrem Können überzeugen. Dabei spielt neben der großartigen Musikmischung auch die irgendwie verrückte, aber gleichzeitig zurückhaltende Art der vier Niederländer eine große Rolle. Alleine die Gesichtsausdrücke der Bandmitglieder waren ein Event für sich. Am Ende des Abends bleibt aber vor allem eine Erkenntnis: Klangstof sind eine Live-Band, die man sich definitiv merken sollte. Sie machen Dream-Pop vom Feinsten, der sich gerade live wunderbar im Raum ausbreitet, und dabei erst so richtig gut rüber kommt. Zusammen mit ihrer offenen und sympathischen Art, waren Klangstof die perfekte Band für eine so gemütliche Location wie die Milla. Eine klare Empfehlung für‘s nächste Mal, wenn die Jungs hoffentlich wieder den Weg aus Amsterdam zu uns finden.

Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Karate Andi 
Monaco Breaks Präsentation
Montag, 18. Dezember 2017
Muffathalle

Wolf Alice
Mittwoch, 10. Januar 2018
Ampere

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram