Home > Musiknews > Grinsefüchse & Surfer Sounds
Neu im Musikprogramm

Grinsefüchse & Surfer Sounds

Autor(en): Janis Kohl am Donnerstag, 11. Januar 2018
Tags: , , , ,
Quelle: M94.5

Neu auf Rotation

Art-Rock mit komplexen synthetischen Klängen, melancholischer Indie-Pop aus Deutschland sowie kratzige südkalifornische Gitarrenriffs.

Fox Grin – One Day [Hububb! Music]

Das amerikanische Duo, bestehend aus Thomas Chapman und David Bean, siedelt sich nach eigenen Angaben am Schnittpunkt von Art-Rock und Indie-Pop an. Geprägt wird ihre Musik von Gitarren und Schlagzeug-Arrangements aus dem Alternative-Rock, welche als Basis für ihre komplexen synthetischen Sounds dienen. Dies kann man auch in ihrer neuen Single „One Day“ heraushören. Durch das Zusammenspiel von gesanglicher Harmonie und starken Melodien entsteht ein sehr verträumter aber auch einprägsamer Song. Ihr neues Album „King of Spades“ wird am 19.Januar 2018 erscheinen.

 

A Tale of Golden Keys – In the Far Distance [Listenrecords]

Schon seit längerer Zeit bewohnt die Band sowohl geografisch als auch musikalisch einen Raum zwischen städtischem Flair und ländlichem Charme irgendwo bei Nürnberg. Hier arbeitet und kreiert das Trio melancholischen Indie-Pop mit wunderbaren Melodien. Ihre neue Single „In the Far Distance“ aus dem Album „Shrimp“, das am 23. Februar 2018 veröffentlicht wird, wird von einer zentralen Bass-Line getragen. Die grazile und feinfühlige Stimme besingt Orientierungs- und Bodenlosigkeit während träumerische Gitarrenriffs die Melancholie unterstreichen.

 

The Grinns – Humiliation [Too Blue Records]

Um dem tristen High School Alltag und der suburbanen Routine von Südkalifornien zu entkommen, formierten sich The Grinns 2014 als musikalisches Projekt nach der Schule, dass die fünf Mitglieder eng zusammen schweißte. Vier Jahre später, um genau zu sein am 02.01.2018, veröffentlichen sie nun ihr Debütalbum „Golden Hour“. Ihr Sound bewegt sich irgendwo zwischen Surf- und Garage Rock, welcher durch Künstler der britischen Invasion der 60er Jahre inspiriert wird. Der Song „Humiliation“ ist ein Paradebeispiel für diese Einflüsse und zeigt ihren kratzigen Charakter.

 

Alle Neuheiten im Überblick:

 

A Tale of Golden Keys In the Far Distance Listenrecords
Crywank Woodchuck Self-Released
David Byrne Everybody's Coming To My House Nonesuch
Dream Wife Hey Heartbreaker Lucky Number Music
Fox Grin One Day Hububb! Music
Fuzz Sobre Las Olas Del Mar Selbstproduzent
Jeff Rosenstock Powerlessness Polyvinyl Records
King Gizzard & the Lizard Wizard Muddy Water Flightless
Ought These 3 Things Merge
Razorbumps 3 in a Row Pop Wig Records
RIKAS Dancing In My Room Fanny Pack Party​
Shame Lampoon Dead Oceans
Shame Friction Dead Oceans
Shopping Shave Your Head FatCat
Shopping My Dad's A Dancer FatCat
Superorganism Everybody Wants to Be Famous Domino Records
The Grinns Love Is Not an Enterprise Too Blue Records
The Grinns - Humiliation Too Blue Records
The Vaccines I Can't Quit Columbia Records
Tocotronic Die Undendlichkeit Vertigo Berlin


 

Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Sa/So, 08./09. September 2018
M94.5 Bühne @ Ludwigstr.
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr