Home > Kultur > Unendlich viel Action
M94.5 Filmkritik

Unendlich viel Action

Autor(en): Jan Rothe am Mittwoch, 25. April 2018
Tags: , , , , , , , , ,
Quelle: ©Marvel Studios 2018

Thanos und sein Infinity-Stein-Handschuh

"Avengers: Infinity War" ist der vorletzte Film der Marvel-Avengers-Reihe. Schafft er es, so viele Superhelden auf einmal unterzubringen?

Dieser Artikel ist bis auf den letzten Absatz SPOILERFREI. Die Spoilergrenze ist markiert.

Thanos ist der Endgegner der Avengers. Er stellt sich als erster Superhelden-Bösewicht allen Helden, inklusive der Avengers, der Magier, der Wakandaner und der Guardians of the Galaxy. Dementsprechend viele Hauptdarsteller hat der dritte und somit vorletzte Avengers-Streifen – und ist daher mit einem Budget von 300-400 Millionen Dollar auch der teuerste Marvel Film aller Zeiten.

Unendlich viele Handlungsstränge

Durch so viele Hauptcharaktere gibt es auch viele verschiedene und teilweise gleichzeitig passierende Handlungsstränge. Thor trifft auf die Guardians of the Galaxy, Iron Man trifft auf Dr. Strange und Hulk kommt zurück auf die Erde. Alle werden über die kommende Gefahr gewarnt, alle nehmen Thanos sehr schnell sehr ernst. Dieser hat nur ein Ziel: das gesamte Universum beherrschen und dann die Hälfte der Menschheit auslöschen. Dann kann er sich endlich zur Ruh begeben und in den Sonnenuntergang schauen. Um sein Ziel zu erreichen, sucht er die 6 Infintiy-Steine. Die Kombination macht ihren Besitzer unbesiegbar.

Unendlich viel Gag-Potential

Die Zusammenschlüsse der Superhelden bieten nicht nur mehr Action, sondern auch mehr Möglichkeiten für coole Sprüche und witzige Momente. Wenn Groot, Iron Man und Loki in einem Film auftauchen, wird das fast schon automatisch lustig. Trotzdem besteht "Avengers: Infinity War" aus einem Höhepunkt nach dem anderen. Daher bleibt leider weniger Platz für coole Sprüche – es sei denn, Star-Lord misst sich mit Iron Man oder Thor, dann wird’s besonders männlich, kräftemessend und unendlich komisch.

Unendlich lang

"Avengers: Infinity War" dauert 149 Minuten. Da man als Marvel-Kenner bis nach dem Abspann sitzen bleibt, ist das wirklich sehr lang, erst recht, wenn es so viele Höhepunkte gibt. Der letzte und einzige richtige Höhepunkt wird somit abgewertet und wirkt weniger episch. "Infinity War" ist dennoch einer der actionreichsten und spannendsten Marvel Filme – besonders durch das intensive Aufbauen des Bösewichts. Thanos hat ein Herz und ein unfassbar grausames Ziel und schafft es so, den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen.

+++ ACHTUNG! AB HIER SPOILER! +++

Wirklich. Spoiler ab hier. Nicht weiterlesen, es sei denn, du hast "Avengers: Infinity War" schon gesehen. Oder der Film interessiert dich nicht. Oder Superhelden interessieren dich nicht. Aber warum liest du dann überhaupt bis hier?

+++ LETZTE WARNUNG! AB HIER SPOILER! +++

Nicht alle Helden überleben den vorletzten Avengers-Film. Es sterben auch nicht wenige, gegen Ende schafft es Thanos nämlich tatsächlich, die 6 Steine zu besitzen. Ein Fingerschnips – und ZACK! Viele der ikonischen Superhelden werden zu Asche und verschwinden. Thanos schaut in den Sonnenuntergang und der Film ist zu Ende. Als Zuschauer geht man somit mit einem flauen Gefühl im Magen aus dem Kino. Sind alle diese Helden wirklich tot? Das erfahren wir wohl erst 2019, wenn der letzte Avengers-Film in die Kinos kommt.

+++ SPOILER ENDE! +++

"Avengers: Infinity War" läuft ab dem 26. April 2018 in den deutschen Kinos.

Platte des Monats

Zwischen Depression und Hoffnung, Hass und Liebe, Soul und Hip-Hop. Da kann man Negro Swan, das neue Album von Blood Orange, finden. In eine Schublade schieben lässt es sich nur physikalisch – denn so experimentell, kollaborativ und themenübergreifend wie die Platte ist, wäre das einfach unmöglich.

mehr
M94.5 präsentiert
Donnerstag, 18. Oktober, 18 Uhr
M218 LMU Hauptgebäude
 
Munich Rocks!
Donnerstag, 18. Oktober 2018
 
Freitag, Samstag: 19./20. Oktober
 
Neuhauser Musiknacht
Samstag, 27. Oktober 2018
M94.5 Bühne @ Freiheizhalle

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

Jetzt werden die Meere aufgeräumt

Das Plastikproblem in den Meeren wächst von Tag zu Tag. Der Niederländer Boyan Slat hat sich deshalb vorgenommen, die Meere aufzuräumen.

mehr