Home > Kultur > Über-Ich und Du

Über-Ich und Du

Quelle: Piffl Medien

Eine deutsche Buddy-Komödie? Benjamin Heisenberg beweist mit seinem neuen Film, dass das nicht peinlich sein muss.

Die Ausgangssituation ist klassisch: zwei grundlegend unterschiedliche Charaktere treffen widerwillig aufeinander, entdecken Gemeinsamkeiten und erleben zusammen eine Reihe abstruser Situationen, die sie am Ende zusammenschweißen. In diesem Fall sind das Nick, der vom teuren Weiterverkauf billig erstandener Bücher lebt, und der legendäre Psychoanalytiker Curt Ledig, der an beginnender Demenz und einigen sehr skurrilen Ticks leidet.

Soweit nichts Neues im Genre der Buddy-Komödie. Der Film Über-Ich und Du von Regisseur Benjamin Heisenberg erzählt seine Geschichte aber mit großer Liebe zum Detail, wunderbar kauzigen Figuren und kommt dabei ohne pubertäre Witze unter der Gürtellinie aus. Allein dafür sollte man Heisenberg schon danken.

„Stellen Sie sich vor, Sie sind ein kleiner Baum“

Die beiden Hauptfiguren treffen aufeinander, als Nick auf der Flucht vor einigen Gläubigern bei Ledig einbricht. Aufgrund einer Verwechslung wird er dann engagiert, um auf das Haus und den alternden Psychoanalytiker aufzupassen. Der sorgt allein schon aufgrund der Tatsache, dass er stets mit zwei Gehstöcken durch das Bild schleicht für einige sehr erheiternde Momente.

Als Nick sich an Ledigs Privatbibliothek zu schaffen macht, um einen Teil seiner Schulden bei der Büchergangsterin „Mutter“ zu bezahlen, beschließt Curt Ledig, ihn zu therapieren - natürlich ohne das Einverständnis und Wissen des Patienten. Spätestens als Nick anfängt, die Macken des alten Mannes zu übernehmen, wird der Film so richtig absurd.

Mitten aus dem Leben gegriffen?

Dass die beiden Hauptcharaktere so liebenswürdig dargestellt sind, hängt vermutlich mit den vielen autobiografischen Motiven zusammen, die die beiden Autoren im Drehbuch verarbeitet haben. So hat Co-Autor Josef Lechner selbst lange davon gelebt, Bücher auf einem Flohmarkt zu kaufen und dann teurer an Antiquariate zu verscherbeln. Außerdem hat er selbst einige Zeit mit einem älteren Mann zusammengewohnt.

Die Figur des Curt Ledig ist eher von den Erfahrungen von Benjamin Heisenberg inspiriert. So ist Heisenberg selbst seit Jahren in psychoanalytischer Behandlung und hat eine komplette Dialogsequenz aus seiner eigenen Therapie in den Film eingebaut.
Zudem hadert Ledig im Film mit seiner Vergangenheit im Dritten Reich, als er damals von Joseph Goebbels gefördert worden ist. Ähnliche Vorwürfe existieren auch über Heisenbergs Großvater, dem berühmten Physiker Werner Heisenberg.

Trotz der Schuldthematik, die sich durch den gesamten Film zieht, ist Über-Ich und Du eine angenehm leichte und sehr unterhaltsame Komödie, die ohne Moralkeule auskommt und dem Zuschauer viel Interpretationsfreiraum lässt.

M94.5 präsentiert

Munich Rocks!
Donnerstag, 31. Juli 2014
Ampere

Black Lips
Montag, 11. August 2014
Strom

Jimmy Eat World
Dienstag, 19. August 2014
Muffathalle

mehr
afk tv

Lust auf ein Praktikum beim Fernsehen? Dann bewerbt euch für ein Praktikum bei afk tv - egal ob vor, oder hinter der Kamera! Im Oktober starten wieder neue Praktikanten in ihr sechsmonatiges Praktikum.

mehr