Home > Kultur > Metropoltheater will wachsen

Metropoltheater will wachsen

Autor(en): Oskar Heirler am Freitag, 15. Juni 2012
Tags: , , , ,
Quelle: Hilda Lobinger

Das Metropoltheater in Freimann ist seit 1998 im Spielbetrieb. Das publikumsnahe Theater platzt aus allen Nähten – und braucht deshalb einen Ausbau. Das Metropoltheater in Freimann ist seit 1998 im Spielbetrieb. Das publikumsnahe Theater platzt aus allen Nähten – und braucht deshalb einen Ausbau.

Dass Theaterbesucher aufgrund des immensen Andrangs inakzeptable Wartezeiten an Bar und Toilette haben, kann für das Metropol kein Dauerzustand bleiben. Eine Erweiterung des Foyers würde außerdem zusätzliche Theater – und Musikabende auf der kleinen Anbaubühne ermöglichen.

Komfort muss finanziert werden

Solche Maßnahmen erfordern natürlich vor allem eines: Geld. Das Kulturreferat der Stadt München unterstützt das Theater mit dem Maximalsatz. Das reicht aber bei weitem nicht aus, um die Entwürfe für den Ausbau umzusetzen. Somit ist man auf Zahlungen von außerhalb angewiesen. Und durch großzügige Spenden sind auch bereits drei Viertel des benötigen Gesamtbetrags von 290.000 Euro gedeckt.

Hilferuf zur Finanzierung

Es Fehlen jedoch immer noch 70.000 Euro. Daher startet das Metropol jetzt einen Hilferuf. Jeder, der Kapazitäten hat und mit seiner Unterstützt dem Theater unter die Arme greifen kann, steuert so seinen „AnBauStein“ (Name der Kampagne) zur Realisierung der Pläne bei. 

Alles neu zum Jubiläum

Im Juni 2013 sollen die Bauarbeiten beginnen. Eine kleine Bühne im Anbau ermöglicht eine zweite Spielstätte für zusätzliche Veranstaltungen im eigenen Haus. Die sanitären Anlagen sollen generalsaniert und ausgebaut werden. Eine umlaufende Glasfassade öffnet den Anbau zur Straße hin. Der Bauantrag ist in einem Vorbescheid bereits genehmigt. Zum 15- Jährigen bestehen des Monopols wäre die Erweiterung des Gebäudes ein wichtiger Schritt für die Zukunft.
Platte des Monats

Hinter unserer Platte der Monate Dezember und Januar steckt eigentlich nur eine Person mit wuscheligen Haaren und Nerdbrille. Nämlich der 22-jährige Jack Hubbel aus Philadelphia. The Hobbyist ist bereits sein neuntes Album mit experimentellem Sound zwischen psychedelischem Pop und Postpunk. Oder wie er selbst sagt: Bedroom Pop.

mehr
M94.5 präsentiert

M94.5 Jahrescharts mit Lea Porcelain
Freitag, 15. Dezember 2017
Kranhalle/Feierwerk

Karate Andi 
Monaco Breaks Präsentation
Montag, 18. Dezember 2017
Muffathalle

Wolf Alice
Mittwoch, 10. Januar 2018
Ampere

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram