Home > Kultur > Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2013

Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2013

Autor(en): Martin Piller am Mittwoch, 17. Juli 2013
Quelle: © Manu(lilli2de)

Hurra, Hurra, die Media-Analyse ist wieder da! Zeit für die Sender sich selbst zu feiern und sich bei den Hörern zu bedanken.

Text: Matthias Ring

Antenne Bayern ist mit einem leichten Minus zum Vorjahr und durchschnittlich 1,3 Millionen Hörern pro Stunde der meistgehörte Sender in Bayern, dicht gefolgt von Bayern 1 mit ca. 1,0 Millionen Hörern pro Stunde und Bayern 3 mit im Schnitt 0,8 Millionen Hörern und einem Plus von 5,3 Prozent zum Vorjahr. Doch trotz aller Selbstbeweihräucherung der Großen: auch die kleineren Lokalsender schneiden gut ab und wir von M94.5 sind mit einer Stammhörerzahl von 0,5 Prozent im Münchener Stereoempfangsgebiet durchaus stolz auf unser Abschneiden.

Lokalradios in Bayern haben eine seit Jahren stetig wachsende Tagesreichweite von inzwischen 3,32 Millionen Hörern in der Bevölkerung ab 14 Jahren. Das geht aus der Funkanalyse 2013 der TNS Infratest hervor. Bei der Funkanalyse werden Personen in Privathaushalten stichprobenartig befragt. Das Befragungsgebiet erstreckt sich über ganz Bayern und angrenzende Gemeinden in Hessen, in denen die Lokalprogramme bayerischer Sender empfangbar sind. Im Rahmen der Analyse wurden von Januar bis März 2013 knapp 23.000 Interviews durchgeführt. Und die Analyse zeigt etwas sehr erfreuliches: Hörfunk ist auch im 21. Jahrhundert und in Zeiten des Web 2.0 noch lange nicht out und ist für einen Großteil der Bevölkerung ein wichtiges Informationsmedium.

M94.5 präsentiert

Munich Rocks!
Donnerstag, 31. Juli 2014
Ampere

Black Lips
Montag, 11. August 2014
Strom

Jimmy Eat World
Dienstag, 19. August 2014
Muffathalle

mehr
afk tv

Lust auf ein Praktikum beim Fernsehen? Dann bewerbt euch für ein Praktikum bei afk tv - egal ob vor, oder hinter der Kamera! Im Oktober starten wieder neue Praktikanten in ihr sechsmonatiges Praktikum.

mehr