Suche nach "Politik"

501 Ergebnisse

(Un)gleiche Verhältnisse

Frauen verdienen nicht nur weniger, sie sind auch beim Geldausgeben benachteiligt. Oft müssen sie für die gleiche Leistung mehr zahlen als Männer. 

mehr

"Pussy Riot" in München

Zwei Mitglieder von "Pussy Riot" waren in München zu Gast und eine M94.5-Mitarbeiterin hat auf der Pressekonferenz spontan für die Übersetzung gesorgt.

mehr

Stammstrecke gesperrt

So findet ihr euch am Wochenende auch ohne S-Bahn zurecht.

 

mehr

Kunst und Kohle

Eigentlich sollte Kunst ja erhaben über so schnöde Angelegenheiten wie Geld sein. Aber Kostüme, Farben, Proberäume und Co. müssen finanziert werden. mehr

Stadtwerke und MVG in der Kritik

Die Gewerkschaft ver.di ist empört. Seit Jahresbeginn beschäftigen die Stadtwerke München 30 Leiharbeitnehmer und weitere 11 seit Beginn dieser Woche, ohne die Zustimmung des Betriebsrates. Das Unternehmen weist die Vorwürfe zurück. Jetzt hat sich auch der Oberbürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzende der SWM Christian Ude geäußert.

mehr

Francesca Bini aus Italien

Hunderte Millionen Europäer wählen ein neues EU-Parlament. Aber was denken die Menschen in den verschiedenen Staaten über die EU? M94.5 hat nachgefragt.

mehr

Gentrifigiesing?

Giesing das neue Glockenbach? Auf jeden Fall tut sich was im Viertel, zwischen dunklen Boazn und den Flutlichtmasten des Grünwalder Stadions: Neue Locations an Kolumbusplatz oder Silberhornstraße schaffen es in die Szenetipps der Zeitungen und Blogs. So weit so schön - bei den Giesingern regt sich trotzdem Unbehagen.
mehr

Orchideenstudiengänge vom Aussterben bedroht

Geplante Etatkürzungen für bayrische Unis geistern schon seit einigen Wochen durch die Medien. Man munkelt von 200 Millionen Euro – eine Menge Geld, und eine ganz konkrete Gefahr für kleine Studiengänge.

mehr

"Die Frauenquote ist keine gute Idee."

Der CSU fehlt es an weiblichen Mitgliedern. Die Parteioberen diskutieren deswegen die Frauenquote. Viele junge Frauen in der CSU wollen davon aber nichts wissen. Janina Kuhn ist 29, Mitglied der Jungen Union, und auch sie lehnt die Quote ab. Im Interview macht sie klar, warum.
mehr

Happy Birthday Arabische Liga

Keine Staatengemeinschaft ist näher an Syrien dran als die Arabische Liga. Heute vor 67 Jahren wurde sie gegründet. Ein Grund zum Feiern? mehr

Massagen der Versöhnung

Ein fiktives Interview mit Donald F. McKissinger, dem ebenso fiktiven amerikanischen Botschafter in Deutschland zu den Veröffentlichungen von Botschaftsprotokollen auf Wikileaks. mehr

Mit Rasseln zu mehr Autonomie

In der Universität wird Selbständigkeit vorausgesetzt, in vielen anderen Bereichen wird Studierenden allerdings viel zu wenig zugetraut. mehr

Zweimal die Stunde unter Beschuss

Vor genau 15 Jahren ging mit dem Dayton-Vertrag der Krieg in Bosnien zu Ende. Im Gespräch mit M94.5 denkt Peter Klapper an seine Begegnung mit dem Krieg zurück: Für das Bayerische Rote Kreuz führte er 1995 einen Hilfskonvoi von München in die bosnische Stadt Prozor. Die war damals schon befriedet - aber schwer zerstört.
mehr

Abschied aus der Kaserne

Als "kasernenartig" bezeichnet Professor Ottmann das Gebäude des Geschwister-Scholl-Instituts. Fast fünfzehn Jahre lang hatte Henning Ottmann dort den Lehrstuhl für politische Theorie inne. Letztes Jahr wurde er emeritiert, Anfang November hielt er seine Abschiedsvorlesung. Sein Abschiedsinterview findet ihr hier. mehr

Millionen Frauen sind Opfer einer brutalen Tradition

Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen beruht darauf, dass am 25. November 1960 drei Frauen in der Dominikanischen Republik auf Grund ihrer politischen Einstellung festgehalten und vergewaltigt wurden. Doch auch noch heute ist Gewalt gegen Frauen ein brisantes Thema.

mehr

Minga, iMOGDy!

"Minga, i mog di", schallt es von zufriedenen Münchnern durch die ganze Stadt. Bald könnte das anders klingen: Mit der neuen Internetplattform "MOGDy" ist die Stadt Vorreiter im Bereich der elektronischen Bürgerpartizipation.
mehr

"Lieber 13 Jahre Schule, als 12 Jahre den Stress!"

Eisige Kälte haben Schülerinnnen und Schüler heute dem warmen Klassenzimmer vorgezogen, um für bessere Bildung zu demonstrieren. Aber warum gehen sie gerade jetzt auf die Straße? Ist eine Abschaffung des G8 inzwischen nicht unrealistisch?
mehr

Wikileaks und die Scheinheiligkeit der deutschen Medien

Seit der Veröffentlichung des neuen Wiki-Leaks herrscht in den Medien eine selten dagewesene Selbstreferentialität und Geschwätzigkeit. Kritisiert wird vor allem Wikileaks. Dabei begeben sich die Medien durch die Auswahl der Veröffentlichungen selbst in die Verantwortung - größtenteils ohne ihr gerecht zu werden.


mehr

Bologna und die Flexibilität

Flexibilität - das war eines der Schlüsselworte der Bolgona-Reform. Durch die Umstellung auf die Bachelor- und Masterstudiengänge sollte man ganz einfach mal ein Jahr in Spanien, Italien oder sonst wo in Europa studieren können. Und alle Leistungen werden als ECTS-Points an der Heimatuni angerechnet. Ist die Anerkennung wirklich so einfach?
mehr

Der leere Stuhl des Dissidenten

Er ist Literaturprofessor, Menschenrechtler, Poet und Häftling. Liu Xiaobo. Als erster chinesischer Staatsbürger erhielt er am Freitag den Friedensnobelpreis. Entgegennehmen konnte er ihn nicht. Sein Platz in Oslo blieb leer. Das erste Mal seit 74 Jahren.

mehr

Erasmus! Erasmus!

300 Erasmus-Studenten aus dem deutschsprachigen Raum haben sich am Wochenende in Münchnen getroffen. Interkultureller Austausch, Völkerverständigung, Party und "Erasmus! Erasmus!" brüllen: ESNters the City hieß das Event und wir waren dabei.
mehr

Essenspakete vor dem Sozialministerium

Verschiedene Organisationen, Flüchtlinge und Studenten demonstrieren gegen  das bayerische Flüchtlingsrecht. Um die Bevölkerung auf die Problematik aufmerksam zu machen ziehen sie vom Sozialministerium vor die CSU-Zentrale.
mehr

Jubiläumswiesn und Yogamesse

Der Christbaum auf dem Marienplatz steht, die Weihnachtskarten sind verschickt: Das Münchner Rathaus lässt so langsam die Rollläden runter. Als letzten Termin vor den Feiertagen hat Oberbürgermeister Christian Ude nur noch einen Besuch im Tierpark auf dem Terminkalender stehen - an Heilig Abend. Dann dürfte auch für ihn das politische Jahr 2010 gelaufen sein. Was dieses Jahr die Stadtpolitik bewegt hat?
mehr

Bayernleaks vs. Wissenschaftsministerium

Jetzt hat auch Bayern seine eigene Leakseite.
Auf der Seite bayernleaks.de findet sich seit Dienstag den 21. Dezember ein Brief, der von Minister Heubisch an die bayerischen Universitäten geschrieben wurde. In diesem hält er die Rektoren und Uni-Präsidenten an, die restlichen Studiengebühren zeitnah zu verwenden. Alles nicht so wild, sagt das Wissenschaftsministerium. Ein Skandal, findet die Studierendenvertretung.
mehr

Dr. Googleberg

Die Universität Bayreuth wird die Dissertation von Karl-Theodor von und zu Guttenberg einige Wochen prüfen. Ob sie den wissenschaftlichen Standards genügt wird sich zeigen.

mehr

Gabrielle Giffords und die politische Rhetorik in den USA

Die umstrittene US-Politikerin Sarah Palin hat auf ihrer Homepage Wahlbezirke politischer Gegner mit Fadenkreuzen versehen und Parolen, wie "Munition zu verschießen" und nicht zurückzuweichen, sondern "nachladen", veröffentlicht. Nach dem Attentat in Arizona auf die demokratische Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords ist in den USA eine hitzige Diskussion entbrannt: Wer trägt die Mitschuld an der Tragödie? Insbesondere die Republikaner sehen sich Vorwürfen ausgesetzt, sie hätten das politische Klima in den USA vergiftet und derartige Eskalationen heraufbeschworen. mehr

Skandal um die Sperrstunde

Unendlich endgut feiern? Das geht nicht mehr lange, wenn es nach der CSU geht. Die Christsozialen wollen die Sperrstunde ausweiten.
mehr

Siemens sagt: "Nein danke!"

Nach der Katastrophe in Fukushima hat die grüne Welle selbst die letzten der ehemaligen Atom-Befürworter erfasst. Auch Siemens hat sich entschieden, aus der Atomenergie auszusteigen: "Deutschland hat einen schnellen Atomausstieg beschlossen und das hat eben auch dazu geführt, dass wir uns entschieden haben, diese Technologie nicht weiter zu verfolgen." Es bleibt aber ein halber Ausstieg.
mehr

Den Ruedi will man hängen

… und den Kaspar lässt man laufen. Ruedi - das ist Rudolf Elmer. Schweizer Wikileaks Informant und Robin Hood im Kampf gegen Steuerhinterziehung. Kaspar Villiger, Präsident der UBS-Bank, darf Steuersünder an die Amerikaner verpetzen – und wird dafür nicht belangt.

mehr

Blogger gegen IT-Riesen

Bekannter Berliner Blog wird von Internetdienstleister gepfändet
Im Artikel 5 des Deutschen Grundgesetzes wird sie uns allen garantiert: Die freie Meinungsäußerung. Dass sie aber auch Grenzen hat, ist jetzt in einem digitalen Rechtsstreit deutlich geworden, der die deutsche Bloggerszene in Aufruhr versetzt.

mehr

MOGDy-Camp im Alten Rathaus eröffnet

Am 1. Dezember ist das von der Stadt ins Leben gerufene Projekt Munich Open Government Day, kurz MOGDy, gestartet. Die Münchnerinnen und Münchner hatten die Möglichkeit ihre Kritik, Vorschläge und Ideen an die Stadt abzugeben, die Beiträge anderer zu bewerten und darüber diskutieren. Letztes Wochenende wurden beim Camp nun die Besten vorgestellt.

mehr

Blutige Beziehungen

Tschetschenen und Russen sind zwar offiziell ein Staat auf der Karte, aber intern verfeindet. Seit Jahren herrscht Krieg und Ausnahmezustände in der Region des Nordkaukasus.

mehr

Demonstrationen in Ägypten - Aufstand am Nil

Erst Tunesien, vereinzelt in Algerien und jetzt Ägypten. In Nordafrika ist eine Protestwelle ins Rollen gekommen. Das sogenannte Volk erhebt sich und fordert seine Rechte und Freiheiten von seinen autokratischen Regierungen.

mehr

Die große Enthüllung reloaded

Am 28. Januar feiert Europa den Tag des Datenschutzes, gleichzeitig erstürmt Wikileaks mit 5 verschiedenen Büchern zum Thema wohl bald die Bestsellerlisten. Obwohl sich die beiden Philosophien grundsätzlich unterscheiden, mögen wir sie doch eigentlich beide. Sehr gern sogar.

mehr

Sicherheitskonferenz im Schnee

Normalerweise braucht man vom Bayrischen Hof zum Skifahren mindestens eine Stunde. Die Teilnehmer der Münchner Sicherheitskonferenz können zu Fuß gehen. Denn zeitgleich eröffnet Siemens die „Snow City“ auf dem Wittelsbacher Platz. mehr

„Kill Switch“ vorerst abgeschossen

Auf der diesjährigen Nato-Sicherheitskonferenz wird erstmalig ein Schwerpunkt auf die Bekämpfung von Cyber-Angriffen gesetzt. Im Vorfeld der Konferenz kam nun die Frage nach einem Not-Ausschalter für das Internet auf.

mehr

Die müllende Gesellschaft

Was nicht passt, wird gar nicht erst passend gemacht, sondern gleich dem Abfall übergeben. Aus unserer Konsumgesellschaft ist eine Wegwerfgesellschaft geworden. Jeder Münchner produziert pro Jahr über 500 Kilogramm Müll. Dabei wäre ein Großteil davon leicht vermeidbar. Trotzdem wächst der Müllberg täglich. mehr

"Berührend und sehr emotional"

Bahi Shoukry kommt aus Kairo und studiert seit zwei Jahren in München. Er hat die Ereignisse in seinem Heimatland in den letzten beiden Wochen aufmerksam verfolgt und uns im Plenum daran teilhaben lassen.
mehr

Utopien der 50er zur Kernenergie

Atombetriebene Autos und Schiffe, unendliche Energiekapazitäten: Science-Fiction-Schriftsteller und -Regisseure in den 50er Jahren hatten eine blühende Phantasie, was die zukünftige Nutzung der Kernenergie angeht.

mehr

Israel und Ägypten: Im Nahen Osten brodelt es nicht nur national

Israel fühlt sich von Ägypten provoziert. Nach mehr als 30 Jahren hat Ägypten erstmals die Durchfahrt iranischer Kriegsschiffe durch den Suez-Kanal genehmigt. Zunächst hatte Ägypten diese Genehmigung bestritten. Doch die Schiffe fahren. Und stacheln damit das gespannte Verhältnis weiter an.

mehr

Tunesien kommt nicht zur Ruhe

Die Krise in den nordafrikanischen Staaten nimmt kein Ende. Ausgangspunkt der Revolutionswelle zu Beginn dieses Jahres war Tunesien. Doch trotz erfolgreicher Ablösung des bisherigen Präsidenten Ben Ali kommt das Land nicht zur Ruhe.
mehr

E 10 - Alles Bio oder was?

Dass nicht überall Bio drin ist, wo mit ökologisch korrekter Herstellung geworben wird,  ist bekannt. Dennoch erfreuen sich diese Produkte in der Regel einer ungetrübten Beliebtheit. Da überrascht es besonders, dass der neue Ökoheld der Kraftstoffindustrie für viel Zündstoff und wenig Antrieb sorgt. mehr

Warten auf Haider

Europa erlebt einen Rechtsruck, nur Deutschlands Rechtskonservative warten vergeblich auf ihren Haider. Die M94.5 Fußnoten wagen den Blick nach rechtsaußen.

mehr

Waffe und Mensch

Ob Polizist, Jäger oder Sportschütze – Schießen erfordert höchstes Maß an Konzentration. Doch wie streng sind die Voraussetzungen, um in Deutschland schießen zu dürfen?

mehr

Gefährliche Strahlen

Aus Japan folgt gerade eine Hiobsbotschaft der nächsten. Die Lage im Atomkraftwerk Fukushima ist ernst. Radioaktive Strahlung tritt aus. Eine massive Gesundheitsgefährdung. Doch warum sind radioaktive Strahlen für die Menschen so gefährlich und kann man sich überhaupt davor schützen? mehr

Plattform ohne Nutzer

Es hätte alles so schön werden können. Im Dezember lief die von der Stadt München erdachte Internetplattform "Munich Open Government Day" an, kurz Mogdy. Das Ziel: Die Bürger besser in die Entscheidungsabläufe einzubinden. Das Problem: Kaum jemand kennt die Webseite. Über Open Governance und Partizipation in Zeiten des Wutbürgers.
mehr

Die Angst Europas vor den Strömen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag hat die westliche Allianz erstmals auch Südlibyen bombardiert. Währenddessen nimmt die Anzahl der nordafrikanischen Flüchtlinge weiter zu. Doch wohin gehen die Flüchtlingsströme? Wie hat die europäische Politik vor den Aufständen der nordafrikanischen Bevölkerung gearbeitet?

mehr

München wird überschwemmt

Rette sich wer kann? Im Zuge des doppelten Abiturjahrgangs wird in diesem Jahr der Ansturm von etwa 38.000 neuen Studenten erwartet. M94.5 widmet der befürchteten Studentenschwemme jeden Dienstag eine neue wöchentliche Reihe. Heute: Die Petition "Doppeljahrgang 2011".
mehr

Das Trauma von Ruanda

Am 7. April gedenken die Vereinigten Nationen (UN) des Genozids in Ruanda im Jahr 1994. Fast vergessen liegen hunderttausend Schädel in den Massengräben Ruandas. Jedoch hat Ruanda das Trauma des Völkermordes bis heute nicht überwunden. mehr

G8 und Wohnungsnot

Rette sich wer kann? Im Zuge des doppelten Abiturjahrgangs wird in diesem Jahr der Ansturm von etwa 38.000 neuen Studenten erwartet. M94.5 widmet der befürchteten Studentenschwemme jeden Dienstag eine neue wöchentliche Reihe. Heute:" Wohnungsnot".
mehr