Home > Gästelisteeintrag > Rap über Sex ist widerlich
Fatoni & Mine im Interview

Rap über Sex ist widerlich

Autor(en): Julian Rathgeber am Montag, 9. Oktober 2017
Quelle: M94.5

Fatoni & Mine

Am 13.Oktober erscheint das neue Album "Alle Liebe nachträglich". Betrunken auf der Couch ist es entstanden. Um Liebe geht es.

Ihr beide bringt am 13. Oktober euer gemeinsames Album auf den Markt: „Alle Liebe nachträglich“. In einem Interview habt ihr gesagt, dass die Idee dafür betrunken auf einer Couch entstanden ist. Ist das normal? Entstehen so alle eure Alben? 

Fatoni: Ich möchte diese Frage ganz klar mit einem Ja beantworten. Bei mir ist das schon normal. Ich bin sehr oft betrunken auf einer Couch.

Mine: Ich denke mir nie „Oh jetzt schreibe ich ein Album über Punkt Punkt Punkt“, sondern meistens ist es ja nicht so, zumindest bei mir, dass ich Alben über ein bestimmtes Thema schreibe. Sondern irgendwann sind zehn Songs fertig und dann entsteht daraus ein Album.
 

Gab es auch Punkte, die ihr extra nicht angesprochen habt, weil ihr von euch vielleicht nicht zu viel Preis geben wolltet? So dass du dir absichtlich gedacht hast: Vielleicht hört es dann eine Person, zum Beispiel meine Exfreundin oder mein Ex, und das muss jetzt nicht reinkommen. 

Mine: Also ich finde es nicht schlimm, wenn die wissen, dass es darum geht. Das ist doch auch etwas schönes. Ich meine, man hat ja auch eine gewisse Verbundenheit mit denen, weil man einfach zusammen war oder zusammen ist. Und ich habe da auch gar kein Geheimnis. Ich würde das denen auch einfach so sagen: Guck mal da geht es um dich. Ist doch nix dabei.


Fatoni: Hab ich genau so gemacht.

 


 

Ein großer Punkt in Beziehungen ist ja auch das Thema Sex. Das ist jetzt bei euch im Album gar nicht so angesprochen wurde.

Fatoni: Weil Rap über Sex einfach widerlich ist. Das will ich nicht hören und gefühlt machen das alle anderen. Und ich habe mich immer schon gefragt: Warum?

Mine: Echt? Ich finde es gibt sau geile Songs über Sex

Fatoni: Okay nenn mir einen Rap-Song über Sex,der geil ist.

Mine: Ich weiß jetzt gerade aus dem Stegreif keinen Rap-Song. Aber von Lying gibt es den Song „Mit Zucker“. Kennst du den? Der ist richtig geil.

Fatoni: Den kenn ich jetzt nicht. Ich bleibe ganz konkret bei Rap. „Mit Zucker“ klingt für mich jetzt schon metaphernreich. Das Problem bei Rap-Songs über Sex ist, dass sie eklig sind, dass sie immer von Männern geschrieben sind.

Mine: Das stimmt auch nicht. Es gibt auch viele Frauenrapper, die Songs über Sex singen.

Fatoni: Die sind meistens auch eklig. Das Problem daran ist, dass es ja immer sehr konkret ist und es dabei nicht um irgendeine Metapher geht. Ist natürlich meine subjektive Meinung aber 99,9 Prozent der Rap-Songs über Sex: widerlich.

Mine: Aber ganz ehrlich, dann hättest du das gerade mal nutzen können und einen Song über Sex schreiben sollen, der vielleicht nicht widerlich ist.

Fatoni: Ich möchte keinen Song über Sex schreiben. Ich möchte nicht mein Sexleben in einen Song fließen lassen. Ich finde das einfach nicht geil und ich verstehe auch nicht wieso gefühlt alle Rapper das Bedürfnis haben das zu tun. Ich will das nicht hören. Und ich will auch den Leuten nichts darüber erzählen.


 

Platte des Monats

Steckt in jedem von uns ein Mörder? Die Atmosphäre ist düster, die Botschaft eindringlich. White Wine beschwören die Apokalypse herauf, und klingen auf ihrem neuen Album so intensiv wie noch nie. Mit „Killer Brilliance“ ist ihnen ein Einblick in menschliche Abgründe und dystopische Zukunftsvisionen gelungen.

mehr
M94.5 präsentiert
Magic Moshroom Präsentation
Donnerstag, 26. Oktober 2017
Backstage Werk

Neuhauser Musiknacht
Samstag, 28.10.2017
Freiheizhalle

(Sandy) Alex G
Montag, 06. November 2017
Milla

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram