Home > Gästelisteeintrag > Neue Vibes braucht das Land!
Fai Baba im Interview

Neue Vibes braucht das Land!

Quelle: M94.5

Fai Baba

Solokünstler Fai Baba schlägt nach drei langen Jahren mit seinem neuen Album „Sad and Horny“ zurück. Aber er ist nicht mehr alleine!

[01:04]

Für dein neues Album „Sad and Horny“ hast du dein Soloprojekt zu einem Duo erweitert. Wie kam es denn dazu?

Mein Soloprojekt war eigentlich schon immer eine Mixtur zwischen alleine im Studio sitzen, an Songs rumschrauben und mit anderen Leuten zusammenarbeiten. Jetzt habe ich letztes Jahr mit meiner alten Band Schluss gemacht und dafür kam Domi Chansorn neu an Bord, den man auch auf dem Albumcover sieht und live Schlagzeug spielt. Auch im Studio haben wir so ziemlich alles zusammen gemacht, zum Beispiel hat Domi auch Gitarre gespielt und gesungen. Die Songs waren zwar von mir, aber es entsteht ein neuer Vibe.

[02:00]

Wie beinflusst das dann die Zusammenarbeit, da du ja vorher nahezu alleine gearbeitet hast?

Ich hatte vorher eigentlich immer wieder mit anderen Leuten zusammen gearbeitet. Das neue Album habe ich zur Hälfte in Eigenregie aufgenommen, die andere Hälfte hat dann aber Domi eingespielt. Es ist einfach eine gute Mixtur, deswegen auch der Titel „Sad and Horny“

[02:34]

Du hast ja von 2010 bis 2014 jedes Jahr ein Album veröffentlicht – warum war da jetzt so eine lange Pause bis „Sad and Horny“?

Also die erste Hälfte von dem Album war eigentlich schon 2015, also viel früher, fertig. Das war jedoch viel zu nahe an dem letzten Album dran, deswegen hab ich das ein bisschen auf die Seite gelegt. Als ich dann noch anfing mit Domi ein paar Konzerte zu spielen haben wir uns entschieden, nochmal neue Songs aufzunehmen. Aus dem ersten Album haben wir dann ein paar Songs rausgeknallt und dafür auch wieder neue aufgenommen. Deshalb hat das ganze jetzt einfach etwas länger gedauert.

 

Platte des Monats

Besinnen, hinterfragen, erkennen – keine Sorge, hier geht es nicht um die Werbung für den nächsten Yoga-Workshop, sondern um ein Bandprojekt, das schon seit 2003 existiert: Die US-amerikanische Indieband WHY?. Fünf Jahre nach dem letzten Release ist Yoni Wolf, der Kopf hinter WHY? mit einem neuen Album zurück. Produziert wurde im Homestudio „Moh Lhean“, das auch namensgebend für die Platte ist. Beim Hören wird man das Gefühl nicht los, man sei dabei in „Moh Lhean“, Yoni säße neben einem, grübelnd über die Welt und das Dasein.

mehr
M94.5 präsentiert

Leoniden
Sonntag, 02. April 2017
Sunny Red

Creeper
Magic Moshroom Präsentation
Montag, 10. April 2017
Strom

Munich Rocks!
Donnerstag, 13. April 2017
Ampere
mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram