Home > Gästelisteeintrag > Mehr laut, mehr schnell
Cadet Carter im Interview

Mehr laut, mehr schnell

Autor(en): Andrej Prescher am Dienstag, 10. Oktober 2017
Quelle: M94.5

Nick von Cadet Carter

Nick, der Frontman von Cadet Carter, darf nach eigener Aussage singen, weil er der schlechteste Musiker der Band ist.

Nick, du hast lange Zeit in der Band Pardon Ms. Arden gespielt, die auch über München hinaus bekannt war. Warum ist mit Pardon Ms. Arden jetzt Schluss?

Da ist nicht Schluss. Uns gibts noch und wir machen auch noch, aber wir veröffentlichen keine neue Musik in absehbarer Zeit. Wir spielen hin und wieder noch live. Wir sind mittlerweile über viele Städte verteilt und ein Bandprojekt, wie ich das machen will, ist da nicht mehr möglich.

Jetzt steht mit Cadet Carter ein ganz neues Projekt an seinem Anfang. Was wird daran anders als an Pardon Ms. Arden?

Also erst mal sind die Typen neu, auch wenn wir uns teilweise schon eine Weile kennen. Und es ist ein anderer Sound. Noch mehr Gitarre, mehr laut, mehr schnell. Es ist ein frischer Start.

Neue Band, neue Arbeitsweise. Wie kann man sich den kreativen Prozess bei euch vorstellen?

Aktuell ist es so, dass ich mit den Songs in den Proberaum komme, dass dann jeder versucht, seinen Part auszuarbeiten und daran fast verzweifelt. Und nach einer Stunde oder eineinhalb ist es dann das erste Mal so, dass sich alle angucken und zunicken und sagen: „Jetzt läufts.“ Ich bin mit Abstand der schlechteste Musiker in der Band, deswegen darf ich singen. Ich bin der Schrammler an der Gitarre, der John spielt einfach gut Gitarre und hat viele kreative Ideen. Dann gibts den Passy am Bass, der einfach ein Viech ist und den Benny am Schlagzeug. Alle denken sich ihre Parts auf und bis das dann zusammenpasst und man sich nicht mehr in die Quere kommt, kann das mal eine Stunde dauern.

 

Tickets zum What's my Age Again Festival gibts hier.
 

Bildergalerie
Gästeliste Cadet Car...
Platte des Monats

Steckt in jedem von uns ein Mörder? Die Atmosphäre ist düster, die Botschaft eindringlich. White Wine beschwören die Apokalypse herauf, und klingen auf ihrem neuen Album so intensiv wie noch nie. Mit „Killer Brilliance“ ist ihnen ein Einblick in menschliche Abgründe und dystopische Zukunftsvisionen gelungen.

mehr
M94.5 präsentiert
Magic Moshroom Präsentation
Donnerstag, 26. Oktober 2017
Backstage Werk

Neuhauser Musiknacht
Samstag, 28.10.2017
Freiheizhalle

(Sandy) Alex G
Montag, 06. November 2017
Milla

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram