Home > Gästelisteeintrag > Humor, den viele missverstehen
Zugezogen Maskulin im Interview

Humor, den viele missverstehen

Quelle: M94.5 // Johanna Gentes

Zugezogen Maskulin

Zugezogen Maskulin reden im Interview über ihre Anti-Haltung, Menschenliebe, ihr neues Album und warum sie es gut finden, auch mal missverstanden zu werden. 

Am 20. Oktober haben Testo und Grim104 von Zugezogen Maskulin ihr neues Album "Alle gegen Alle" veröffentlicht, den heiß erwarteten Nachfolger des gehypten Debütalbums "Alles brennt". Deshalb haben die Jungs von Zugezogen Maskulin bei ihrer Promo-Tour für ein Interview bei uns vorbeigeschaut. Genauso wie ihre Songtexte sollte man ihre Antworten im Interview zum Teil mit Humor nehmen. Sehr zu empfehlen ist in dem Sinne auch ihr Unboxing-Video ihres neuen Albums.

Wenn jetzt jemand euren Humor nicht versteht, denkt ihr nicht, dass ihr dann auch mal falsch verstanden werdet?

Testo: Ja wir werden am laufenden Band flasch verstanden. Aber ich kann auch nicht jedem alles erklären. 

Grim104: Mir gefällt das sogar ganz gut irgendwie. Es ist auf jeden Fall besser, als so eindimensional zu sein, dass jede Antwort offen liegt, wie so eine große flache Wüste. Wir sind halt wie ein geheimnisvoller Wald, wo so Augenpaare aus dem Dunkeln starren mit so Dschungel-Geräuschen.

Testo: Ja also das gesamte Album ist ja auch mit Absicht vieldeutig und auch an vielen Punkten missverständlich. So darf und soll Kunst meiner Meinung nach auch sein. Das muss ja nicht immer so ein einfacher Schrott sein. Es ist halt auch Quatsch, wenn ich Musik mache, mit der ich Leuten vor den Kopf stoßen will und missverständlich sein will. Und wenn das aber das passiert, also Leute sich vor den Kopf gestoßen fühlen und es missverstehen,  ich dann sage "Das ist jetzt ist aber doof so.", weil das ja eigentlich genau das ist was wir wollten. Deshalb ist das dann auch schon in Ordnung.

In Interviews da wirkt ihr immer so sympahtisch, aber in eurer Musik verbreitet ihr - es wird immer geschrieben "Menschenhass" - also zumindest nehmt ihr eine klare Antihaltung ein. Woher kommt das denn?

Grim104: Antihaltung ja, aber von dem Wort Menschenhass muss ich mich wirklich distanzieren. Ich liebe alle Menschen. Also ich bin ein Menschenfreund, also ich bin kein...

Testo: ...Staiger hat das mal gut in seiner Myspace-Bio gehabt: "Nein, ich hasse die Menschen nicht und genau darum, bin ich so wütend, wenn sie sich dumm benehmen."

Grim104: Und zu der Anti-Haltung habe ich ne Gegenfrage: Warum ne Pro-Haltung zu was? Ich muss ja nicht jeden Quatsch mitmachen. Man macht ja schon genug Quatsch mit, weil man einem Haufen Sachzwängen unterliegt. Dann kann man ja bei ein paar Sachen sagen, dass ist mir jetzt zu dumm irgendwie, da habe ich kein Bock dauf, das will ich kaputt treten.

Testo: Es ist auch beides da. Ich bin auch der sympathische junge Mann, aber ich habe auch in mir den wütenden, abefuckten, zynischen jungen Mann. In der Musiklandschaft gibt es ja schon zur Genüge die "Wir haben Spaß, alles ist cool"-Vertreter. Aber es gibt für meine Abgefucktheit und mein Nicht-Einverstanden-sein einen Raum, oder eine Entsprechung. Umso mehr habe ich auch Lust das zu liefern und es macht mir ja auch Spaß. Es macht mir einfach mehr Spaß wütend zu sein und rumzuhacken, als "Jo, alles ist so geil. Alles ist so cool."... und es gehört ja auch alles zum Menschsein dazu. Es ist ja kein Schwarz-Weiß. Wir haben alle die verträglichen Anteile und die einfach wütenden Anteile.

In euren Texten und auch in euren Interviews ist Craft Beer immer ein Thema und Bartpflege, das kommt ja auch in eurem Song "Was für eine Zeit" vor. Das kommt immer nicht so gut weg, was ist denn jetzt das Schlimme an Craft Beer?

Testo (zu Grim104): Sag doch Mal: Was hast du denn dagegen? Warum hasst du denn die Craft Beer-Trinker so sehr? (lacht)

Grim104: Ich bin einfach ein bösartiges Arschloch. (lacht) Also, der Genuss eines Craft Beers ist für mich überhaupt kein Problem. Alle dürfen Craft Beer trinken, so viel sie wollen. Da geht es eher um das Symbol Craft Beer: Also das Gefühl eines moralisch überlegenen Konsum, also so in dem Sinne: "Ich trinke lieber das 5-6 € Bier und stehe über dem Abschaum, der sich da für 80 Cent Dosenbier runterschluckt. Schaut also her, ich bin der bessere Trinker, ich habe den besseren Konsum". Genauso wie die Sache mit Biofleisch: Also ich finde es voll ok Biofleisch zu essen und wahrscheinlich würden alle Leute gerne Biofleisch essen, können sich das aber vielleicht nicht leisten. Und daraus so einen moralischen Imperativ abzuleiten, das ist das auf was ich rumhacke. Deswegen: Bartpflege ist cool, Craft Beer ist cool!

Testo (nickt): Es macht einfach Spaß auf Leuten rumzuhacken, die sich zu cool fühlen.

 

 

 

Platte des Monats

„Einmal alles bitte!“ So ungefähr könnte man sich das Album von Oneohtrix Point Never im Plattenladen des Vertrauens bestellen. Stilbrüche sind das eine, aber einen einzigen Song aus verschiedensten Genres zusammenzustückeln, das andere. Und genau das macht sich Oneohtrix Point Never zu nutze, um Musikliebhaber für sich zu gewinnen oder zu verwirren. Unsere Redaktion ist zwar verwirrt, aber das im ganz positiven Sinn. 

mehr
M94.5 präsentiert
Freitag, 20. Juli 2018

L7
Dienstag, 26. Juni 2018
Präsentiert vom M94.5 Magic Moshroom
 
Donnerstag, 19. Juli 2018

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie