Home > Buntes > Studenten berichten
Die LMU München geht on air!

Studenten berichten

Quelle: © LMU München

Lehre@LMU

Studenten der LMU München haben eigene Forschungsthemen für das Medium Radio aufbereitet. Ab dem 10. September 2017 wöchentlich auf M94.5!

Die Radiosendungen sind das Ergebnis einer studentischen Forschungsgruppe im Rahmen des Workshops “Einführung in den Radiojournalismus” im Wintersemester 2016/17 für das Studienbüro der Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Vanessa Patrick, M.A. Dabei haben die Studierenden eigene Forschungsthemen für das Medium Radio aufbereitet und selbstständig ihre einstündigen Sendungen konzipiert, die sie am Ende auch selbst moderieren. Die neun Studierenden kommen aus vielen verschiedenen Fachbereichen – von Amerikanistik über Literaturwissenschaften bis hin zu Deutsch als Fremdsprache oder Germanistik. So vielfältig sind entsprechend die Themen der Radiosendungen.
 

Gefördert wurde das Projekt von Lehre@LMU

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17016 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt bei den Autoren und Autorinnen.
 

 

Mitgearbeitet haben: Niall Conn, Sarah Fischbacher, Elisa Hanusch, Sophie Zoe Jung, Dennis Klemm, Xenia Menter, Kamil Safin, Katharina Schmid, Katharina Strika



Im Überblick die Termine der Reihe:

  • "Deutschunterricht von Flüchtlingen in der Münchner InitiativGruppe"
    Moderation: Sophie Zoe Jung
    Ausstrahlung: 10. September 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Lolita – Porno oder doch Weltliteratur?"
    Moderation: Katharina Strika
    Ausstrahlung: 17. September 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Popikone Ellie Goulding"
    Moderation: Dennis Klemm
    Ausstrahlung: 24. September 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Die Macht der Popmusik"
    Moderation: Kamil Safin
    Ausstrahlung: 1. Oktober 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Pocahontas – Eine Zeitreise durch die 1990er"
    Moderation: Xenia Menter
    Ausstrahlung: 8. Oktober 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Tierrechtsbewegung – Im Kampf für die Rechte von Tieren"
    Moderation: Elisa Hanusch
    Ausstrahlung: 15. Oktober 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Liebe im Wandel der Zeit – Dating-Praktiken in der Antike und dem 21. Jahrhundert"
    Moderation: Katharina Schmid
    Ausstrahlung: 22. Oktober 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Inside Civil Rights work during the 1960s – with Ernie Butler"
    Moderation: Niall Conn
    Ausstrahlung: 29.  Oktober 2017, 11-12 Uhr
     
  • "Science Fiction – nur was für Star-Wars-Nerds oder doch schon fast Realität?"
    Moderation: Sarah Fischbacher
    Ausstrahlung: 5. November 2017, 11-12 Uhr



Die Inhalte der Sendungen:

"Deutschunterricht von Flüchtlingen in der Münchner InitiativGruppe"
Mit dem immer noch aktuellen und akuten Thema Flüchtlinge setzt sich die Studentin Sophie Zoe Jung aus dem Studiengang Deutsch als Fremdsprache auseinander. Sie begleitete eine Deutschlehrerin und ihre geflüchteten SchülerInnen beim Deutschkurs in München: Wie kommen die Geflüchteten mit dem Deutschunterricht klar? Wie sieht die Lehrerin Angela Merkels Slogan “Wir schaffen das!” heute?

"Lolita – Porno oder doch Weltliteratur?"
Beim Namen Lolita hat vermutlich fast jeder ein Bild im Kopf: Ein verführerisches Mädchen, dem man fast nicht widerstehen kann. Daher stellt sich die provokante Frage: Ist Lolita ein Porno oder doch Weltliteratur? Untersucht hat die Lehramts-Studentin Katharina Strika den Einfluss von Stanley Kubricks Verfilmung des Romans von Vladimir Nabokov auf die Rezeption von Hauptfigur Lolita.

"Popikone Ellie Goulding"
Die britische Popsängerin Ellie Goulding wurde mit einem Cover von Elton John bekannt und ist später sogar auf der Hochzeit der Royals Prince Harry und Kate Middleton aufgetreten. Wie sie zur Popikone geworden ist und warum sie eine der coolsten und entspanntesten Frauen im Musik-Business ist, klärt Dennis Klemm auf.

"Die Macht der Popmusik"
Popmusik wurde von den Plattenfirmen schon immer kommerzialisiert und deswegen als Produkt verkauft. Das sehen die großen Popstars wie Marina and the Diamonds, Beyoncé, Taylor Swift oder Troye Sivan anders. Die glauben daran, dass Popmusik selbst sehr mächtig sein kann. Anglistik-Student Kamil Safin geht der Rolle der Popmusik auf den Grund und untersucht dabei, welche Macht sie auf politischer und/oder gesellschaftlicher Ebene ausüben kann.

"Pocahontas – Eine Zeitreise durch die 1990er"
Das Indianermädchen Pocahontas kennt man einerseits als historische Figur aus dem frühen Amerika und andererseits aus der Zeichentrickverfilmung von Walt Disney, der in den 1990er Jahren gedreht wurde. Xenia Menter studiert American History, Culture, and Society und untersucht, inwiefern die 90er Jahre einen inhaltlichen Einfluss auf den Zeichentrickfilm hatten und inwieweit die filmische Umsetzung von den geschichtlichen Ereignissen abweicht.

"Tierrechtsbewegung – Im Kampf für die Rechte von Tieren"
Tiere erfüllen heutzutage viele Rollen: Ob für die Unterhaltungsindustrie, die Lebensmittelgewinnung, Tierversuche oder als Haustiere. Sie werden als minderwertige Lebewesen gesehen und werden daher für den Menschen genutzt. Aus diesem Zustand heraus ist die Tierrechtsbewegung als Gegenbewegung entstanden. Ihr Ziel ist es, für die Tiere und vor allem ihre Rechte zu kämpfen. Eine Sendung der Literaturwissenschaften-Studentin Elisa Hanusch, die ehrenamtlich als Aktionsgruppenleitung einer Tierrechtsorganisation arbeitet.

"Liebe im Wandel der Zeit – Dating-Praktiken in der Antike und dem 21. Jahrhundert"
Im Vergleich stehen der antike griechische Hero und Leander-Mythos und die moderne Dating-App Tinder. Weil Leander seine liebste Hero schon seit einer ganzen Woche nicht mehr gesehen hat und die Trennung nicht länger aushält, schwimmt er während eines starken Gewitters zu Hero und stirbt. Im Gegensatz zu heutigen Dating-Standards hört sich der Mythos ziemlich überholt an. Wie sich Dating-Praktiken heute verändert haben und wo die Gemeinsamkeiten und Unterschiede liegen – das erörtert die Studentin germanistischer Literaturwissenschaften Katharina Schmid.

"Inside Civil Rights work during the 1960s – with Ernest Butler Sr."
Neben Martin Luther King gab es tausende weitere Bürgerrechtler, die auf lokaler Ebene den Wandel angestrebt haben und aktiv waren. Einer von ihnen: Ernest Butler Senior, Pfarrer aus dem Bundesstaat Indiana und Schach-Buddy von Martin Luther King. In Connersville begann Ernest Butler Sr. in den 40er/50er Jahren, sich unter anderem für eine kleine Baseball-Mannschaft einzusetzen. Ein paar Jahre später war er mehr und mehr in Bürgerrechtsaktivitäten involviert, was sich durch den Umzug in die Universitätsstadt Bloomington verstärkte. Die Lebensgeschichte von Ernest Butler Sr. gibt sein heute knapp 80-jähriger Sohn Ernest Butler Jr. wieder. Durch die Sendung führt Amerikanistik-Student Niall Conn in englischer Sprache.

"Science Fiction – nur was für Star-Wars-Nerds oder doch schon fast Realität?"
Die einen schlafen bei der Star Wars-Titelmelodie sofort ein, die anderen sehen in der Science Fiction eine gut recherchierte Zukunftsprognose. Literaturwissenschaften-Studentin Sarah Fischbacher geht mit ihren HörerInnen auf Spurensuche: Sind Science Fiction-Bücher und -Filme vielleicht heute schon Realität? Und was fasziniert uns an der Science Fiction – ist es die Lust an der Angst vor dem Unbekannten oder begeistert uns das Fantasie-Abenteuer fernab des Büroalltags.

Platte des Monats

Politische Themen sind seit der Wahl Donald Trumps im Repertoire von fast jedem Künstler. Auch die Musikerin EMA aus dem Mittleren Westen der USA mischt mit ihrem dritten Album Exile In The Outer Ring mit. Sie beweist aber auf ihrer neuen Platte, dass es noch mehr Sichtweisen auf die Fehler in der amerikanischen Politik gibt, als den immergleichen Trump-Hass-Einheitsbrei.

mehr
M94.5 präsentiert
Sonntag, 17. September 2017
 
EMA
Mittwoch, 27. September 2017
Kranhalle
 
The Jesus and Mary Chain
Sonntag, 15. Oktober 2017
Theaterfabrik

 

mehr
M94.5 auf Youtube

Der M94.5-Newsletter
Du willst regelmäßig News von M94.5? Dann musst nur deine E-Mail-Adresse angeben! Keine Angst, wir spamen deinen Posteingang auch nicht voll.
 
 
Die afk Familie

M94.5 auf Instagram